Handball ASV-Männer enttäuschen beim Start

Grenzland · In der Handball-Landesliga startete Süchteln mit einer Niederlage, ebenso wie Kaldenkirchen und Boisheim in der Bezirksliga, nur Lobberich II siegte.

Den Start in die neue Landesliga-Saison haben sich beim ASV Süchteln alle Beteiligten deutlich anders vorgestellt. Überraschend verloren die Schützlinge des Trainergespanns Olav Schwäbe/Thomas Stolzenberg mit 20:22 (7:10) gegen die Zweitvertretung des TV Oppum.

"Das war ein ganz schlechtes Spiel von uns, die Leistung war völlig indiskutabel", ärgerte sich Schwäbe nach dem Schlusspfiff. Dabei bestritt der ASV doch eine glänzende Vorbereitung und konnte in den Testspielen immer wieder überzeugen. Technische Fehler, ungenutzte Großchanden und Fehlpässe reihten sich aneinander. "Thomas und ich sind völlig bedient, denn es spiegelt die Vorbereitung überhaupt nicht wider. Der einzige Spieler mit Normalform war heute Yannick Schneider." Selbst mit der Abwehrleistung war das Trainergespann bei lediglich 22 Gegentoren überhaupt nicht zufrieden. ASV-Torschützen: Schneider (7), Brandenburg (5/3), Schöpper (3), Vogels (2), T. Stolzenberg, Muth und Buening.

Die Einschätzung von Trainer Werner Mattke, dass die Saison in der Bezirksliga sehr schwer für den TSV Kaldenkirchen II werden wird, bestätigte sich gleich im ersten Spiel bei der 22:30 (7:13)-Niederlage als Gast des SSV Gartenstadt. Bis Mitte der ersten Halbzeit konnte der TSV noch Paroli bieten und hatte auch nach dem Seitenwechsel nochmals eine stärkere Phase, doch dann setzte sich Gartenstadt mehr und mehr ab. Kaldenkirchener Torschützen: Gerits (7/1), Schomm, Biermann (je 4), Ebus (3), Donaubauer (2), Rosati (1/1) und Terhaag.

Deutlich besser lief es für die Zweitvertretung des TV Lobberich, die beim TV Anrath II deutlich mit 31:21 (14:11) gewann. Allerdings hatten die Gäste bis zur 25. Minute ihre liebe Mühe, ehe sie sich kurz vor der Pause absetzen konnten. In der zweiten Halbzeit spielte der TVL dann seine konditionelle Überlegenheit aus. Überzeugen konnten die drei Torhüter Niklas Bastians, Fabian Holt und Tobias Buscher. Lobbericher Torschützen: Hankmann (6/2), Harwardt (5), Schütterle (5/1), Barbee, Hessen (je 4), Maehler (3), Falk und Hilscher (je 2).

Eine unnötige 23:27 (12:9)-Niederlage kassierte der TV Boisheim gegen Adler Königshof III. "Das Fehlen unserer verletzten Spieler hat sich doch sehr stark bemerkbar gemacht", betonte Trainer Nils Hagemann. "Letztlich haben viele Kleinigkeiten den Ausschlag gegeben, so auch die Routine von Königshof." TV-Torschützen: Dorthans (8), S. Janssen (6), M. Janssen, Baude (je 2), Hagemann (2/1), Klöffers, Schroers und Bohnen.

(alpa)