1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Tischtennis: ASV-Frauen besitzen immer noch Chancen auf den Oberliga-Aufstieg

Tischtennis : ASV-Frauen besitzen immer noch Chancen auf den Oberliga-Aufstieg

Für Süchtelns Tischtennisspielerinnen steht in der NRW-Liga ein wichtiges Wochenende an. Waldniel will gegen Kirchhellen die Kurve bekommen.

Lange Zeit sah es so aus, dass der TTC Waldniel als Tabellenzweiter die Saison in der Tischtennis-NRW-Liga beenden würde. Über eine Relegation sollte dann die Oberliga angestrebt werden. Nach einer bislang eher als durchwachsenen Rückrunde schmolz der komfortable Vorsprung immer weiter ab. Morgen soll gegen den VfB Kirchhellen die Wende gelingen. "Jetzt haben wir es nicht mehr in der Hand, Zweiter zu werden", sagte TTC-Spieler Michael Poos mit Blick auf die jüngste Pleite gegen Rees.

Es müsste schon alles optimal laufen, damit Waldniel doch noch die Chance auf den Aufstieg in die Oberliga erhält. Rees müsste noch zwei Punkte liegenlassen. Zudem wäre ein Waldnieler Sieg gegen Spitzenreiter SV Union Velbert Pflicht. Daran denkt in Waldniel aktuell aber niemand. "Wir wollen jetzt zunächst gegen Kirchhellen gewinnen", sagt Poos. "Dann schauen wir weiter. Ein Selbstläufer wird das Spiel gegen den Tabellensiebten morgen aber sicher nicht. In der Hinrunde gewann Waldniel mit 9:3 in Bottrop, aber das Spiel war teilweise hart umkämpft. Zudem hat Kirchhellen vor fünf Wochen gegen Rees-Groin (9:7) gewonnen.

In Abstiegsgefahr steckt der ASV Süchteln II in der Verbandsliga objektiv betrachtet nicht. Rechnerisch wäre ein Absturz auf den Relegationsplatz dennoch möglich. Um alle Bedenken endgültig zu beseitigen, will der ASV morgen Abend (18.30 Uhr) beim TuS Lintorf mit einem Sieg alles klar machen. Immerhin gelang in der Hinrunde ein glatter 9:1-Erfolg. Da war allerdings Jürgen Weitz, der momentan immer noch verletzt ist, noch im Vollbesitz seiner Kräfte.

Achtmal schon hat der TTC BW Breyell Unentschieden gespielt. Hätte der Aufsteiger wenigstens in vier Spielen die volle Punktzahl erreicht, wäre der Klassenverbleib in der Landesliga so gut wie sicher. So sind die Blau-Weißen Tabellenelfter und fühlen sich auch weiterhin als Underdog pudelwohl. Bei der TG Neuss II wird am Samstagabend (18.30 Uhr) der nächste (Teil-)Erfolg angestrebt.

Ob der ASV Süchten in der NRW-Liga der Frauen doch noch unerwartet die Chance auf den Aufstieg in die Oberliga erhält, wird sich wohl an diesem Wochenende entscheiden. Am Samstagabend (18.30) geht es für den Aufsteiger zum TTC GW Fritzdorf II. Beide Teams stehen punktgleich auf Rang zwei und drei der NRW-Liga. Was für den ASV eine Riesen-Überraschung ist, dürfte für Fritzdorf eine Enttäuschung darstellen. Waren die Gastgeberinnen doch erklärter Favorit auf die Meisterschaft. Der TTC Dülken erwartet am Sonntagmorgen (10 Uhr) den SC Bayer Uerdingen. Gegen den Tabellenletzten der Frauen-Verbandsliga ist Dülken klarer Favorit.

(hw)