1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Lokalsport: ASV: Durchwachsene Vorbereitung unter neuem Coach

Lokalsport : ASV: Durchwachsene Vorbereitung unter neuem Coach

Nach einem überraschenden zweiten Platz im vergangenen Jahr beginnt der ASV Süchteln vor seiner zweiten Saison in der Landesliga wieder bei Null. So sieht es zumindest der neue Trainer Danny Pala.

Denn die Voraussetzungen sind ganz andere: Nachdem man mit einer erfahrenen Mannschaft aus der vergangenen Spielzeit den Aufstieg in die Oberliga knapp verpasst hat, möchte der Verein sich nun mit einem jungen Team, das weiterhin mit einzelnen Routiniers bestückt ist, in der Landesliga etablieren. Was nicht gegen die Qualität des vorhandenen Kaders spricht. "Denn die ist vorhanden. Wir haben viel Potenzial", weiß Pala.

Der Niederländer, der erst vor wenigen Wochen das Ruder auf den Süchtelner Höhen übernommen hat, möchte im Laufe der Saison das Maximum aus seinen Spielern herausholen und setzt somit voll auf die Verbesserung der einzelnen Akteure, die für ihn im Vordergrund steht. Wie weit es in der Tabelle nach oben geht, da möchte Danny Pala noch keine genaue Zielsetzung abgeben. "Mit der Qualität die wir haben, brauchen wir nicht absteigen. Wir konzentrieren uns erstmal auf das Mittelfeld", so der ASV-Trainer.

Die ersten Erkenntnisse über seine neue Mannschaft sammelte Pala in den Testspielen, die durchschnittlich absolviert wurden. Während man beim Waldnieler "Brösel-Cup" den letzten Platz belegte, erreichte man beim Burgpokal den dritten Rang. Zudem gab es Testspielsiege gegen den Bezirksligisten Holzheim (3:2) und den Venlosche Boys (3:1). "Es war auch ärgerlich, dass aufgrund von Urlaub und Verletzungen immer nur 13, 14 Spieler bei den Testspielen dabei waren. Aber das ist halt die Vorbereitung", merkt Danny Pala an.

  • Lokalsport : ASV Süchteln wird in Nettetal fündig
  • Trainingsauftakt beim ASV Süchteln am Donnerstag:
    Fußball : Borussias U23 zu Gast beim ASV Süchteln
  • Handball : ASV Süchteln mit starkem Torwart

Nun ist er froh, beim Saisonauftakt am Freitag beim SC Union Nettetal wieder den Großteil des Kaders begrüßen zu dürfen. Verzichten muss er dennoch auf einige wichtige Säulen. Denn neben den Innenverteidigern Jan-Thede Smidt (Muskelfaserriss) und Marc Peters (Bänderüberdehnung) fehlt Neuzugang Florian Meier urlaubsbedingt.

Jener Florian Meier, der schon unter anderem beim Rivalen 1. FC Viersen gespielt hat und Filius eines gewissen Norbert Meier (führte Fortuna Düsseldorf als Trainer von der dritten in die erste Liga) ist. Sein neuer Trainer Danny Pala schwärmt förmlich von ihm. "Wenn er verletzungsfrei bleibt, ist er für uns ein ganz wichtiger Spieler im Mittelfeld. Er hat immer ein Auge für den Pass in die Tiefe und ist zudem auch selbst torgefährlich", so der Niederländer über seinen neuen Zögling, der in der kommenden Woche wieder zur Verfügung stehen wird.

Für Danny Pala gilt der Fokus vorerst jedoch dem Aufsteiger aus Nettetal, wo er voller Freude hinfährt. "Sicher wird es nicht einfach. Aber gerade weil es ein Derby ist, wollen wir die drei Punkte."

Die junge Süchtelner Truppe von Neu-Trainer Danny Pala will sich zunächst darauf besinnen, vom Abstiegskampf fernzubleiben. Da die Liga jedoch stärker einzuschätzen ist als in der vergangenen Saison, könnte es mit viel Glück zu einem Platz in der oberen Tabellenhälfte reichen. Wahrscheinlich muss sich der ASV jedoch mit Abstiegskampf abfinden.

(vdb)