1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Amerner machen gegen Sonsbeck zu viele Fehler

Fußball : Amerner machen gegen Sonsbeck zu viele Fehler

Missmutig stapften Amerns Landesliga-Fußballer von dannen. Sie hatten es selbst verbockt. Mit ihren Fehlern servierten sie dem SV Sonsbeck die Punkte auf dem Silbertablett. Die Gäste nahmen dankend an und entführten mit dem 2:1-Sieg drei ganz wichtige Zähler. Amerns Trainer Dennis Sobisz sprach von einer völlig unnötigen Niederlage.

Zweimal war die Partie den Witterungsbedingungen zum Opfer gefallen. Im dritten Anlauf am gestrigen Abend begann das Spiel mit leichter Verzögerung, weil die Gäste den Weg zum Sportplatz "Am Happelter" nicht auf Anhieb fanden. Von Beginn an ließ das Schiedsrichtergespann den Akteuren die ganz lange Leine. Nach der hektischen, sehr intensiv geführten und von vielen Fouls geprägten Partie blieben vor allem zwei Erkenntnisse. Die Wichtigste: Keiner hat sich erkennbar schwer verletzt. Die Erstaunlichste: Am Ende standen noch 22 Spieler auf dem Rasen. Die Gastgeber hatten in der ersten Hälfte mehr vom Spiel, gingen durch Tobias Bruse 1:0 in Führung und hätten auch noch ein zweites Tor nachlegen können. In der zweiten Hälfte glichen die Sonsbecker nach einem Fehler der Amerner in der Vorwärtsbewegung durch Ajdin Mehinovic zum 1:1 aus. Auch beim 2:1 bedienten sich die Sonsbecker der gütigen Mithilfe der Amerner. Als die Hausherren nach einer Serie von Kopfbällen vor dem eigenen Tor die Situation nicht geklärt bekamen, markierte Jonas Kremer das Siegtor.

VSF Amern: Dörenkamp - Heythausen, Weis, Oelsner, Rademacher (84. Przystaw) - Bruse, Goeckler - Gotzen (78. Debeniz), Busen, Kapell - Jansen. Tore: 1:0 Bruse (37.) 1:1 Mehinovic (51.), 1:2 Kremer (70.). Zuschauer: 100

(wiwo)