Fußball : Amern ohne Vorstand

Fussball-Bezirksliga (mb) Die VSF Amern haben ihre Tabellenführung erfolgreich verteidigt und siegten gegen den Linner SV mit 3:2. "Dieser Sieg war allerdings ein wenig schmeichelhaft. Vor allem spielerisch war Linn die klar bessere Mannschaft", erklärte Trainer Rainer Bruse, der sich trotzdem über die drei Punkte freute. Nach einer torlosen ersten Halbzeit gerieten die VSF schnell in Rückstand. Max Kapell (62.), der einen Fehler der Linner Hintermannschaft nutzte und Dominik Heythausen (68.) drehten das Spiel, ehe die Gäste des LSV erneut zuschlugen (73.). Den viel umjubelten Siegtreffer besorgte schließlich Tim Kuliha in der 80. Minute. Damit bleiben die Schwalmtaler weiter an der Tabellenspitze und haben ihren Vorsprung sogar ausgebaut.

Trotz der sportlichen Glanzleistungen hat es bei den VSF hinter den Kulissen gekracht. Der Vorstand erklärte zeigte sich solidarisch mit dem bereits zurückgetretenen 1. Vorsitzenden Michael Heythausen und legte seine Ämter ebenfalls nieder. Damit steht der Verein ohne Führung da. Wie die Verantwortlichen der VSF Amern in einer zweiseitigen Stellungnahme erklärten, haben die Probleme des Vorstandes mit einem Sponsor und Gönner des Vereins in diesen Entwicklungen gegipfelt.

(RP)