Fußball Amern Herbstmeister, Lochner nicht zu halten

a (ms/kpn) Die VSF Amern sind alleiniger Herbstmeister in der Kreisliga A KK. Die Mannschaft von Trainer Rainer Bruse fegte den SV Oppum zweistellig vom Platz und profitierte gleichzeitig vom Patzer der bisher punktgleichen TSF Bracht. Bracht unterlag beim SSV Strümp 0:3. SuS Schaag feierte einen 4:3-Heimerfolg gegen die Reserve des SV St.Tönis und verschaffte sich etwas Luft im Tabellenkeller. TIV Nettetal bleibt nach dem 6:1-Sieg über Bayer Uerdingen in der Spitzengruppe der Liga. Die Begegnung von TuRa Brüggen in Kempen wurde witterungsbedingt abgesagt. Die Partie soll noch vor der Winterpause am 20. Dezember nachgeholt werden.

VSF Amern – SV Oppum 10:0 (5:0). Amern landete gegen ersatzgeschwächte Oppumer einen 10:0-Kantersieg und führte bereits zur Pause deutlich. Trainer Rainer Bruse war dementsprechend zufrieden und freute sich über den Gewinn der Herbstmeisterschaft. Dreifacher Torschütze war Yannick Lührs, die weiteren VSF-Treffer markierten Dominik Heythausen (2), Stefan Hötte (2), Stefan Beier (2) und Christian Loers.

SSV Strümp – TSF Bracht 3:0 (1:0). Das Spiel war lange ausgeglichen, doch wurden die Brachter bei den Toren ausgekontert. „Wir haben zu viele Chancen vergeben. Das wird im Fußball bekanntlich bestraft“, sagte TSF-Trainer Stefan Poetters, dessen Team auf dem schwer bespielbaren Aschenplatz nichts Zählbares mitnehmen konnte.

TIV Nettetal – Bayer Uerdingen 6:1 (2:1). In der ersten Spielhälfte waren die Gäste ein gleichwertiger Gegner und vergaben sogar einen Elfmeter. Nach dem Seitenwechsel drehte TIV dann auf und dominierte das Spielgeschehen nach Belieben. „Aufgrund der zweiten Halbzeit ist der Sieg absolut verdient“, sagte TIV-Geschäftsführer Cengiz Dülger. Die Tore für die Nettetaler schossen Jürgen Hessel, Kadir Paksu, Björn Wüstenfeld, Can Hoffmann, Cemil Haliltoglu und Denis Hoffmann.

SuS Schaag – SV St.Tönis II 4:3 (1:1). In einer hart umkämpften Partie war Schaag der glücklichere Sieger, denn die Gäste vergaben viele klare Torchancen. Daniel Obst traf für SuS vor der Pause, Jens Zimmermann, Lars Becker und erneut Obst markierten die Treffer im zweiten Durchgang.

Concordia Viersen - Viktoria Rheydt 5:0 (2:0). In der Kreisliga A MG/VIE siegte Concordia Viersen überlegen. Und einen eindeutigen Mann des Tages gab es auch: Sascha Lochner war nicht zu halten und schaffte vier Treffer. Drei davon legte ihm Benni Esser auf, der selbst ohne Treffer blieb. Zum 4:0 traf zwischenzeitlich Markus Vieten. „Man hatte nie das Gefühl, dass wir das Spiel verlieren könnten“, freute sich Trainer Thomas Pütz.

1. FC Viersen II - TuS Liedberg 2:2 (1:1). „Eigentlich hätte das Spiel auf dem Platz gar nicht angepfiffen werden dürfen“, fand Viersens Trainer Klaus Ernst in Übereinstimmung mit seinem Kollegen. Nach dem Rückstand brachten Yannick Fongern und Tobias Schwereth Viersen zum 2:1, doch vier Minuten vor dem Ende glich Liedberg aus.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort