Fußball: Amern: Bruse hat arge Personalsorgen

Fußball : Amern: Bruse hat arge Personalsorgen

Es scheint, als wären die VSF Amern bereits reif für die Oberliga. In der zweiten Runde des Niederrheinpokals warfen die Schwalmtaler mit dem SC Cronenberg nun schon das zweite Team aus der höheren Spielklasse aus dem Wettbewerb.

4:2 siegten die Vereinigten Sportfreunde gegen die Wuppertaler und stehen nun erstmals in der dritten Runde des Niederrheinpokals.

Heute Abend geht es aber zunächst mit der Landesliga weiter. Und in der Liga läuft es für die Amerner bisher alles andere als rund. Die guten Leistungen aus den Pokalspielen konnten in den ersten beiden Spielen nicht in die Landesliga transportiert werden.

Nur einen Punkt holte die Mannschaft von Trainer Rainer Bruse zum Start ihrer zweiten Landesliga-Saison. Wie sich das heute beim SC Düsseldorf-West ändern soll, weiß auch Bruse noch nicht so recht: "Wir müssen vor allem die Lockerheit mit in das Spiel nehmen. Bei den Pokalspielen sind wir viel gelöster an die Aufgabe herangegangen", sagte er.

Die Lockerheit fehlt

Die fehlende Lockerheit sorgte dafür, dass sein Team nicht das zeigen konnte, wozu sie eigentlich fähig ist. Heute reist der VSF-Tross nun ausgerechnet zum SC Düsseldorf-West, der so etwas wie der Angstgegner der Bruse-Mannschaft ist. In der vergangenen Saison verloren die VSF beide Spiele gegen die Fußballer aus der Landeshauptstadt. Und auch in dieser Saison erwartet Bruse wieder einen starken SC West. "Das wird wieder eine sehr schwere Aufgabe für uns. Allerdings sind wir mit Sicherheit nicht chancenlos. Wir müssen uns nur auf unsere Stärken besinnen. Wir müssen nun wieder versuchen, das frühe Pressing umzusetzen und den Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen lassen", sagt Bruse.

Personell ist die Lage seit dem Pokalspiel noch etwas angespannter. Neben dem Langzeitverletzten Kosta Agathagelidis werden auch Dominik Kleinen, Andre Merkens, Stefan Kern, Michel Busen, Christian Birker und Bastian Borg ausfallen. Doch auch am Sonntag war die Verletztenliste nicht kürzer und vielleicht müssen sich die VSF nur vorstellen, der SC Düsseldorf-West wäre das nächste Team aus der Oberliga.

(TK)
Mehr von RP ONLINE