Hockey : Bitterer Abstieg für die Viersener Hockey-Herren

Während die Damen des Viersener THC im Mittelfeld der 1. Verbandsliga landen, steigen die Herren ab.

(tost) Für beide Hockey-Herren des Viersener THC endete die Saison bitter, nach den beiden Spielen in der vergangenen Woche und am Wochenende steigen sie aus der 1. Verbandsliga ab. Die VTHC-Damen belegen dagegen einen soliden Mittelfeldplatz.

Zunächst unterlagen die Herren beim Tabellenzweiten Düsseldorfer HC III 2:8 (0:4). Erst nach der Pause konnten die Gäste ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. So war das Team von Spielertrainer Daniel Klingohr beim Lokalrivalen Gladbacher HTC II zum Siegen verdammt, um die Klasse zu halten. Doch bereits zur Halbzeit lag Viersen 1:2 zurück. Und auch trotz engagierter Leistung im zweiten Spielabschnitt hieß es am Ende 1:4 und der Abstieg war besiegelt.

Die Damen gastierten znächst beim Crefelder HTC II, wieder mit einem erneut dünn besetzten Kader. Bereits nach Hälfte eins lagen die Viersenerinnen gegen die Tabellenzweiten 0:1 zurück, daran änderte sich auch bis zum Schlusspfiff nichts mehr. Am Wochenende fehlten dem Team von Trainer Nils Woters beim Mettmanner THC erneut wichtige Säulen, so dass die 0:4-Niederlage nicht überraschte. „Dennoch haben wir unsere Sache den Umständen entsprechend gut gemacht“, sagte Woters. Für diesen war es das letzte Spiel als Trainer der Damen, er gibt sein Amt aus beruflichen und persönlichen Gründen auf.

Mehr von RP ONLINE