Abstieg für die TSF Bracht, Concordia Viersen am letzten Spieltag mit einem Endspiel

Fußball-Kreisliga A : Die TSF Bracht müssen den Weg in die Kreisliga B antreten

Die A-Liga-Fußballer von Rhenania Hinsbeck und Union Nettetal II müssen noch zittern. In der Gladbacher Gruppe steht Concordia vor einem Endspiel.

Die TSF Bracht spielen in der nächsten Saison in der Kreisliga B. Nach der 0:2-Heimniederlage gegen den mitabstiegsgefährdeten Hülser SV in der Kreisliga A des Fußballkreises Kempen/Krefeldstehen die Brachter einen Spieltag vor dem Saisonende neben dem SC Waldniel II als nächster Absteiger fest. Der SC Union Nettetal II und Rhenania Hinsbeck müssen noch weiter um den Klassenerhalt zittern. In der Gladbacher Gruppe kommt es am Sonntag zum „Endspiel“ um den Klassenerhalt zwischen Wickrath und BW Concordia Viersen.

Kreis Kempen/Krefeld: TSV Krefeld-Bockum - TSV Kaldenkirchen 2:4 (0:0). Kaldenkirchens Sieg nutzte nichts, da Willich mit dem Sieg gegen Waldniel II den Aufstieg perfekt machte. Am letzten Spieltag ist an der Spitze nur noch die Frage, ob Willich oder Vorst Meister wird. Die TSV-Tore machten Kevin Kleier (3) und Rene Schrörs.

SC Schiefbahn - VSF Amern II 5:2 (0:1). Die Amener gingen durch Dennis Brachten in Führung. Dann trafen die Gastgeber fünfmal in Folge, ehe Brachten mit seinem zweiten Treffer das 2:5 markierte.

VfL Willich - SC Waldniel II 10:0 (6:0). Die Willicher schafften mit dem zweistelligen Sieg den vorzeitigen Aufstieg.

SC Waldniel - SV Vorst 1:3 (0:2). Die Vorster gingen beim SC Waldniel den letzten Schritt Richtung Aufstieg. Die Waldnieler hielten zwar lange gut dagegen und verkürzten durch Simon Wallrafen auf 1:2. Doch kurz vor Schluss stellte der Meister mit dem dritten Treffer den Sieg endgültig sicher.

Rhenania Hinsbeck - VfR Fischeln II 4:5 (1:1). Nach der knappen Niederlage gegen Fischeln müssen auch die Hinsbecker im letzten Spiel dringend einen Sieg, um den Klassenerhalt aus eigenen Kräften zu schaffen. Die Hinsbecker Tore erzielten Philipp Bongartz (2) und Lukas Hanssen (2).

TSF Bracht - Hülser SV 0:2 (0:1). Brachts Trainer Graziano Ruggeri, der zum Saisonende die Brachter verlässt, hat seinen Wunsch, die Klasse zu erhalten, nicht verwirklichen können. Gegen die Hülser, die noch nicht gerettet sind, gerieten die Brachter früh in Rückstand. Als der HSV dann gleich nach dem Seitenwechsel das 2:0 erzielte, war der Gegenwehr der Brachter endgültig gebrochen.

Union Nettetal II - TuS Gellep 1:3 (0:2). Nach der Heimniederlage gegen Gellep müssen die Nettetaler jetzt hoffen, dass die unter ihnen stehenden Vereine am letzten Spieltag nicht gewinnen. Denn aufgrund der nicht rosigen Tordifferenz könnten auch die Nettetaler, die bereits alle Spiele absolviert haben, am Ende absteigen. Das Tor gegen Gellep markierte übrigens Gerrit Lenssen.

Kreis MG/Viersen: Rot-Weiß Hockstein - 1. FC Viersen II 3:1 (2:0). Da der 1. FC Viersen II den Klassenerhalt sicher hat, konnten sie die Niederlage beim Schlusslicht in Hockstein auch verkraften. Den Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 1:2 erzielte Osman Aytac kurz vor dem Spielende.

ASV Süchteln II - Blau-Weiß Wickrathhahn 2:1 (2:0). Auch wenn der dritte Platz am Ende nicht mehr viel bringt, verteidigten die Süchtelner den „Bronzeplatz“ mit einem 2:1-Sieg gegen Wickrathhahn. Die Tore für den ASV vor dem Wechsel markierten Claudius Mackes und Denis Liedgens.

BW Concordia Viersen - VfB Korschenbroich 2:0 (1:0). Es kommt am nächsten Sonntag tatsächlich zum Endspiel um den Klassenverbleib zwischen Wickrath (22 Punkte) und Blau-Weiß Concordia Viersen (21). Während die Wickrather in Hardt eine Niederlage kassierten, setzte sich Viersen durch die Tore von Souleymane Kabore und Marvin Müller auf eigenem Platz gegen Korschenbroich durch.

Mehr von RP ONLINE