1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Fußball: Abo-Sieger 1. FC gibt sich vorsichtig

Fußball : Abo-Sieger 1. FC gibt sich vorsichtig

Bei den Viersener Hallen-Stadtmeisterschaften morgen ab 13 Uhr in der Sporthalle Löh geht der Landesligist als Titel-verteidiger und Favorit ins Rennen. Doch Trainer Willi Kehrberg warnt davor, von einem Selbstläufer auszugehen.

Eine Woche vor dem 24. Volksbank-Masters in Dülken wird in der Sporthalle Löh in Alt-Viersen am Sonntag ab 13 Uhr der 2015er Stadtmeister in Viersen ermittelt. Als Titelverteidiger geht der ranghöchste Club aus dem Stadtgebiet, der Landesligist 1. FC Viersen, an den Start und möchte als Abo-Sieger natürlich gerne auch die neue Auflage gewinnen. Vor Jahresfrist besiegte die Mannschaft von FC-Trainer Willi Kehrberg im Finale den Überraschungsfinalisten TSV Boisheim mit 3:0.

"Ein Selbstläufer sind die Meisterschaften auf keinen Fall", sagt Viersens Trainer Willi Kehrberg. "Man hat es ja in Nettetal oder in Mönchengladbach gesehen, dass die ranghöchsten Mannschaften diesmal nicht den Titel geholt haben. Wir wollen uns einfach nur vernünftig präsentieren, keiner soll sich verletzen und wenn es geht, würden wir gerne beim Masters mit von der Partie sein." In der ersten Gruppe haben es die Viersener mit BW Concordia Viersen, Rahser und TSDF Viersen zu tun, den vermeintlich "leichteren" Gegnern als in der starken Gruppe B.

Der vorjährige Finalist und spätere Kreisliga-A-Aufsteiger TSV Boisheim schied am vergangenen Sonntag bei den Schwalmtal-Meisteschaften nur denkbar knapp in der Vorrunde aus. Im entscheidenden letzten Vorrundenspiel gegen den Bezirksligisten Waldniel drehten die TSVer einen 0:2-Rückstand innerhalb von nur 60 Sekunden in einen 3:2-Vorsprung um. Am Ende verloren sie dann aber noch knapp. Doch die Gegner bei den Viersener Titelkämpfen in der Gruppe B haben das natürlich mitbekommen und werden gewarnt sein. Sie wissen, dass in der Mannschaft von TSV-Trainer John Hesen einige exzellente Hallenspieler mit von der Partie sind. So auch Süchtelns Trainer Stefan Poetters: "Klar, wollen wir so weit wie möglich kommen", sagt er. "Wir legen zwar keine große Konzentration auf die Halle, aber wenn wir teilnehmen, wollen wir auch ins Finale kommen. Aber eben sind bis dahin erst einmal einige ziemlich hohe Hürden zu überspringen." Der Dülkener FC ist zwar wie in den Jahren zuvor als Gastgeber automatisch für das Masters direkt qualifiziert, die Dülkener reizt aber immer wieder auch der Titel bei den Stadtmeisterschaften. "Das sind zwei verschiedene Schuhe", erklärt Stefan Krahnen in seiner Funktion als DFC-Trainer. "Bei der Stadtmeisterschaft treten Viersens beste Mannschaften an und da möchte man natürlich gerne so hoch wie möglich auf dem Treppchen stehen. Aber wir haben in der Gruppe B mit dem ASV Süchteln und TSV Boisheim zwei ganz dicke Brocken in der Vorrunde zu verdauen. Das wird schon eine kleine Herkulesaufgabe. Aber wir wollen gerne ins Halbfinale."

(man)