1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Leichtathletik: Abendlauf ist bei Kindern sehr beliebt

Leichtathletik : Abendlauf ist bei Kindern sehr beliebt

Bei der 38. Auflage des Dr.-Ernst-van-Aaken-Gedächtnislaufs hoffen die Organisatoren des OSC Waldniel auf eine Rekordbeteiligung. Alleine 700 Nachwuchsläufer aus Grundschulen, Kindergärten und Vereinen haben gemeldet.

Der OSC Waldniel strebt zum Abendlauf heute ab 17.15 Uhr mit Start und Ziel an der Europaschule in Waldniel wieder über 1200 Teilnehmer an. Alleine an die 700 Kinder aus Grundschulen, Kindergärten und Vereinen gehen an den Start. "Unser Gründungsvorsitzender Dr. Ernst van Aaken hätte an der großen Beteiligung der Kinder seine helle Freude gehabt", sagt Maria Strickling, Sportwartin im OSC Waldniel, aus voller Überzeugung.

Die OSC-Veranstaltung ist bereits zum 38. Male dem Laufdoktor Ernst van Aaken gewidmet. Der Sportmediziner gab damals die Bücher "Das Kind als Langstreckenläufer" (1982) und die "Ausdauer des Kindes" (1979) heraus, um zu beweisen, dass Kinder spielend laufen lernen und imstande sind, lange Strecken zu laufen. Die Veranstaltung des OSC Waldniel bestand am Anfang aus dem Zehn-Kilometer-Lauf für die ganze Familie. Der Fünf-Kilometer-Lauf erfreut sich mittlerweile aber größerer Beliebtheit. Mehr Läufer nehmen die fünf Kilometer als die zehn Kilometer in Angriff. Das könnte sich noch weiter verstärken, denn bis zum vergangenen gehörten die zehn Kilometer zur Straßenlauf-Mars-Wertung und zur NEW-Serie, was den Lauf aufwertete. Jungen und Mädchen aus den Vereinen bevorzugen in Waldnieler die 5000 Meter, weil ihre dabei gelaufenen Zeiten Aufnahme in die Bestenlisten finden. Neu ist in Waldniel das Angebot eines gemeinsamen Aufwärmens vor dem Fünf-Kilomter-Rennen. Im Startbereich unterstützt eine Fitnesstrainerin die Läufer professionell beim Aufwärmen. Für gute Musik ist dabei auch gesorgt.

Achim Tholen (LC Phönix Geilenkirchen), der selber den Selfkantlauf früh in der Saison organisiert, steht auf der Starterliste. In den vergangenen beiden Jahren konnte er den OSC-Lauf (2016: 34:15) stets souverän gewinnen. Als flotteste Frau war die aus Mönchengladbach kommende einstige Deutsche Marathonmeisterin Silke Optekamp (stammt aus Brüggen und ging in Waldniel zur Schule) voriges Jahr 38:56 Minuten gelaufen: "Ich mache eine Teilnahme davon abhängig, wie warm es dann ist." Robin Borghans vom OSC Waldniel) hat gemeldet. Inwieweit er nach vorne läuft, wird sich nach seinem Urlaub zeigen. Auch seine Vereinskollegin Alexandra Schwartze will laufen und war überrascht, dass die 10.000-Meter-Kreismeisterschaft und die zehn Kilometer des OSC Waldniel so nah beieinanderliegen.

Für alle Kurentschlossenen: Anmeldungen sind heute noch bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start möglich.

(off)