1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

66. Feriensportfest der LG Viersen auf der neuen Kunstoffanlage a, Hohen Busch

Leichtathletik : Neue Kunststoffbahn kommt gut

Beim 66. Feriensportfest der LG Viersen bestand das renovierte Stadion am Hohen Busch seine Feuertaufe. Eine gelungene Generalprobe für die Blockwettkämpfe.

Die neue Kunststoffanlage hat mit dem 66. Feriensportfest der LG Viersen im Stadion Hoher Busch ihre Feuertaufe bestanden. „Es sind halt noch Ferien“, sagt LGV-Vorsitzender Elmar Orta zur kleinen Beteiligung bei schönstem Sommerwetter. Der Kunststoff speicherte die Wärme und strahlte sie wieder aus, so dass es im Stadionoval ganz schön heiß wurde. Beim Feriensportfest, der aus einem Dreikampf mit Sprung, Sprint und Ballwurf bestand, machten insgesamt über 50 Kinder aus sieben Vereinen der Leichtathletik-Region Mitte mit.

Mit einer Kinder-Gruppe war auch Dagmar Coenen von der Mönchengladbacher LG dabei, die einst unter ihrem Mädchennamen Dörenkamp eine erfolgreiche Leichtathletin der LG Viersen war. „Die Sportlerinnen und Sportler der Altersklassen M/W6 bis M/W13 konnten bei besten Voraussetzungen die neuen Wettkampfanlagen testen“, meinte Veranstaltungsleiter Helge Heining. „Wir waren sehr zufrieden mit der Premiere im neuen Stadion, es war eine gelungene Generalprobe für die Blockwettkämpfe der Jugend U14 und U16 der Region-Mitte am ersten September-Wochenende.“ Am Tag des Feriensportfestes war auch bereits die große Wettkampfbesprechung und Begehung der Anlage für die Blockwettkämpfe.

  • Trainer Willi Kehrberg herzt Hiroki Mizuno.
    Vertrag auf Lebenszeit bei den VSF Amern : Der ewige Kehrberg in Amern?
  • Archivbild: So wie gegen Köln feierte
    Deutlicher Sieg in der 2. Liga : GHTC mit Torspektakel in Düsseldorf
  • Wolfpack MG feierte drei Siege in
    American Football : Saison für Wolfpack vorzeitig beendet

Die jungen Sportler flitzten im Sprint des Feriensportfestes über den tempofördernden Kunststoffbelag, wobei die Zeiten per Hand gestoppt wurden. Im Vergleich zu früher bei trockener Witterung bildeten sich keine Staubwolke im Rücken der Kinder. Auch der Anlauf für den Weitsprung ging über Kunststoff und beflügelte die Mädchen und Jungen zu großen Weiten. Der Ballwurf, der sonst außerhalb des Stadions stattfand, ging dieses Mal im Sportplatzinnern über die Bühne, weil dort weiterhin ein Naturrasen zur Verfügung steht. Es war ein schönes Bild, wie die Kinder dabei Anlauf nahmen und zum Wurf ausholten.

Parallel fand für die jüngsten Aktiven (drei bis fünf Jahre) die Mini-Olympiade statt. Die Kleinsten traten dabei im 25-Meter-Lauf, Ballrollen und Standweitsprung gegeneinander an. Dabei gingen insgesamt auch noch einmal über 25 Kinder an den Start, die am Hohen Busch zum Teil erstmals mit der Leichtathletik spielerisch in Kontakt kamen.

Die heimischen Sieger Dreikampf, Kinder M6: 1. Raul Tröger 224, 2. Moritz Brunotte (beide vereinslos) 169. W6: 2. Hannah Dickhof (LGV) 399, 3. Maja Peter (SG Dülken) 286. M7: 2. Paul Winz (vereinslos) 417, 3. Raphael Olk (LGV) 346. W7: 1. Olivia Jost 591, 2. Maja Lennertz (LGV) 529. M8: 1. Theo Strommenger 554, 2. Piet Strommenger (beide LGV) 259. W8: 1. Celina Schlichting (LGV) 658. W9: 3. Mia Hüscken (LGV) 796. W10: 1. Lotte Poschmanns 982, 2. Pauline Stappen 729, 3. Zoe Duda (alle LGV) 633. M 10: Daniel Tincu (vereinslos) 399. W11: 1. Marleen Lück (LGV) 967. M11: 2. Luis Guderian (LGV) 940. Jugend W12: 1. Thea Douteil (LGV) 1179, 3. Emily Hüscken (LGV) 1010. W13: 1. Lea Stockmar 1266, 2. Johanna Brück 1212, 3. Lena Cüppers (alle LGV) 1067. M12: 1. Bela Undorf 1075, 2. Alexander Droste (beide LGV) 1024. 3. Denis Tincu (vereinslos) 935. M13: 1. Damian Kreutzer 1257, 2. Kai Eßer (beide LGV) 1189. Mini-Olympiade, Jungen, Jahrgang 2014: 1. Leo Winz 268, 2. Anas El Oqbani 248, 3. Kebyth Lawson 241. Jahrgang 2015: 1. Johannes Toholt 264, 2. Konstantin Funck 242, 3. Leo Mehlaff 206. Jahrgang 2016: 1. Daminan Schiffers 160, 2. Valentin Pasoski 117. Mädchen, Jahrgang 2014: 1. Emma Lennertz 304, 2. Leni Timmermann 241, 3. Luna Meurer-Reuter 227. Jahrgang 2015: 1. Louisa Jost 207, 2. Johanna Müller 200. Jahrgang 2016: Ann-Cathrine Etienne 155.