Fußball : TSV Kaldenkirchen setzt seinen Lauf fort

Kaldenkirchens Fußballer setzten sich in der Kreisliga A auch im Duell der Absteiger 4:3 gegen Waldniel durch. Auch die Union-Reserve holte den dritten Sieg. Das Viersener Trio ging beim Saisonstart leer aus.

Der TSV Kaldenkirchen hat das Duell der beiden Bezirksliga-Absteiger in der Kreisliga A des Fußballkreises Kempen/Krefeld gegen den SC Waldniel knapp gewonnen. Beim Saisonstart der Gladbacher Gruppe gab Concordia Viersen in Rheindahlen einen 3:1-Vorsprung noch aus der Hand.

Kreis Kempen/Krefeld: VSF Amern II - Rhenania Hinsbeck 2:1 (1:0). „Wir hatten einen bärenstarken Auftakt“, sagte Amerns Trainer André Simons. „Aber wir haben aus der klaren Überlegenheit in den ersten 30 Minuten viel zu wenig gemacht.“ Denn nur Christian Loers traf zum 1:0-Pausenstand ins Schwarze. „Wir haben die erste halbe Stunde fürwahr ein wenig verschlafen“, ärgerte sich Hinsbecks Trainer Frank Fretz. Auch nach dem 2:0 durch Tim Vollekier steckten die Hinsbecker nicht auf und markierten zehn Minuten vor dem Abpfiff durch Gabriel Al Maakouri den Anschluss, so dass das Spiel in der Schlussphase plötzlich noch einmal auf des Messers Schneide stand.

VfR Fischeln II - Union Nettetal II 3:4 (1:3). Die Nettetaler fanden zunächst nicht ins Spiel und lagen verdient mit 0:1 hinten. „Dann sind wir glücklicherweise aufgewacht“, sagte Trainer Uwe Hollenbenders, so dass seine Jungs zur Pause durch zwei Tore von Gerrit Lenssen und Moritz Steiner mit 3:1 in Front lagen. Zwar kamen die Gastgeber noch einmal ran. Aber Nettetals Lenssen erhöhte auf 4:2. Zudem versiebte die Union noch einen Elfmeter.

Christian Loers traf bei Amerns Sieg gegen Hinsbeck. Foto: Fupa

TSV Kaldenkirchen - SC Waldniel 4:3 (3:0). „Waldniel war im ersten Abschnitt besser, aber wir haben alle drei Chancen eiskalt ausgenutzt“, so TSV-Trainer André Küppers. Sein Gegenüber Björn Kox meinte: „Zum Schluss hätten wir noch das Unentschieden schaffen können.“ Die Tore für Kaldenkirchen markierten Michael Goertz (2) und Lars Heines (2). Auf der Gegenseite trafen Robin Hürckmans, Simon Wallrafen und Julian Rode.

Hellas Krefeld - TSF Bracht 1:0 (1:0). Eine weitere bittere Niederlage fingen sich die Brachter in der Seidenstadt ein, die kurz vor der Pause in Rückstand gerieten.

SC Waldniel II – OSV Meerbusch 0:4 (0:0). Eine Hälfte hielt der Aufsteiger gut mit, um sich dann nach dem Wiederanpfiff noch vier Gegentreffer einzufangen.

Kreis MG/VIersen: SC Rheindahlen - BWC Viersen 4:3 (1:1). Obwohl die Viersener nach rund einer Stunde schon durch einen Hattrick von Kevin Zitzen mit 3:1 führten, gaben sie das Spiel noch aus der Hand. „Als die Rheindahlener den Anschluss machten, haben wir komplett den Faden verloren“, sagte BWC-Trainer André Jansen. „Hinzu kam, dass wir uns unverständlicherweise auch noch zwei Gelb-Rote Karten eingefangen haben, so dass wir in den letzten Minuten komplett von der Reihe waren.“

ASV Süchteln II - SF Neuwerk 0:0. Süchteln ist mit einem Unentschieden gegen einen der Aufstiegsfavoriten gestartet. „Das war eine tolle Leistung unserer Jungs“, freute sich ASV-Teammanager Robert Schulz. „Wir hätten, ohne zu übertreiben, das Spiel gewinnen müssen.“

1. FC Viersen II - VfB Korschenbroich 1:5 (0:1). „Wir haben einfach zu viele Chancen liegen gelassen“, meinte Viersens Trainer Daniel Beckers. „Als wir uns dann das 0:2 nach dem Wechsel eingefangen haben, kam dann auch von unserer Seite her ein wenig Disziplinlosigkeit hinzu, so dass wir keine Chance mehr hatten.“

Mehr von RP ONLINE