Leichtathletik : Heimische Läufer überzeugen in Hinsbeck

Bei der 27. Auflage des Waldlaufs waren bei den Männern sowohl über acht als auch über fünf Kilometer Langstreckler aus dem Grenzland am schnellsten. Insgesamt erreichten auf den unterschiedlichen Strecken 368 Teilnehmer das Ziel.

Tolles Winterwetter begleitete den 27. Waldlauf mit Nordic-Walking auf den Hinsbecker Höhen. 404 Sportler meldeten sich für die Veranstaltung des VfL Hinsbeck an, letztlich erreichten 368 Teilnehmer das Ziel. „Wir sind sehr zufrieden. Das Wetter war super und die Stimmung toll. Auch die Zusammenarbeit mit der Jugendherberge war klasse“, sagt Veranstaltungsleiterin Nicole Heydhausen. In der Jugendherberge war das Wettkampfbüro untergebracht, dort wurde auch die Siegerehrung abgehalten.

Dort wurde in Gestalt von Moritz Rothstein von der Kaldenkirchener Karnevalsgesellschaft „Alles det met“ auch ein überlegener Acht-Kilometer-Sieger aus Nettetal ausgezeichnet. Nach 29:27 Minuten erreichte er das Ziel. Als einziger Teilnehmer blieb er damit unter der magischen Grenze von 30 Minuten. Dahinter landete Thorsten Riepe (1. M35, 30:41, Depotrunners Bracht) und Jan Pauli (2. M35, 31:36, KG „Echte Fründe Kempen“) auf den Plätzen zwei und drei. Der 24-jährige Rothstein freute sich über den ersten Platz: „Das ist mein erster Gesamtsieg.“ In der Laufszene ist er kein unbeschriebenes Blatt. In der nicht mehr existierenden Winterlaufserie an den Krickenbecker Seen lag er fast immer mit vorn. Der Sassenfelder, der fast jeden Tag trainiert, freute sich über den Sieg umso mehr, als der Kurs über die Hinsbecker Höhen zu seiner Trainingsstrecke gehört. Voriges Jahr lief er einen Marathon in 3:03 Stunden. „Dieses Jahr konzentriere ich mich auf den Düsseldorf-Marathon und will eine Zeit zwischen 2:50 und 2:55 Stunden erzielen.“ Als flotteste Frau über die Höhen erwies sich Andrea Pfister (Lauftreff MG-Volksgarten) als Zehnte des Einlaufes nach 35:47 Minuten.

Über fünf Kilometer gab es einen dreifachen Triumph für die Jugend des OSC Waldniel, als Henry Krumm (1. U18, 16:58), der sich beinahe verlief und dann doch noch rechtzeitig den Bogen ins Ziel fand, vor Fabio Faulhaber (1. U20, 16:59) und Jan-Bastian Zwarg (2. U20, 17:48) als Zweit- und Drittplatzierte gewann. Das OSC-Trio meinte übereinstimmend: „Der Anstieg vor dem Ziel war ganz schön kraftraubend.“ Ihre Trainerin Antja Hass meinte: „Der Lauf gehört bei meinen Jungs zur Vorbereitung auf die Deutschen Crosslauf-Meisterschaften im März in Ingolstadt.“ Aus diesem Grund liefen sie bereits beim Dreikönigen-Cross in Kapellen im Hauptfeld mit, und ein weiterer Geländelauf steht am übernächsten Wochenende bevor. Einen starken Eindruck hinterließ ihr Vereinskamerad und M50-Sieger Harald Lange (19:09) auf Platz sechs des Gesamtklassements. Schnellste Frau war die U18-Jugendsiegerin Leonie Gudden (OSC Waldniel) nach 22:37 Minuten.

Der 4. Niederrheinische Waldlauf-Cup, wobei die Lang- und Kurzstrecke bei der LG Viersen und in Hinsbeck gewertet wurden, fand mit fast 40 Teilnehmer mehr Anklang als je zuvor. Beim Walking über zwölf Kilometer gewann die Viersenerin Anna Seeberger (W50) nach 1:22:22 Stunden überlegen.

Weitere Ergebnisse:

8000 Meter

Männer M30: 2. Stephan Heitzer (Kolping Hinsbeck) 36:58,0. M35: 1. Thorsten Riepe (Depotrunners Bracht) 30:41,0. M40: 3. Carsten Kempkens (Kolpingfamilie Hinsbeck) 40:25,0. M45: 2. Stephan Pasch (VfL Hinsbeck) 40:15,0, 3. Manfred Erdman(Depotrunners Bracht) 43:19,0. M50: 2. Roland Pierkes (ASV Süchteln) 34:27,0. M60: 2. Hubert Wolters (TSF) 39:47,0. Männer: 1. Moritz Rothstein (KG „Alles det met“) 29:27,0. W45: 1. Feride Liedtke (Buschläufer Viersen) 39:54,0. W55: 2. Petra Holland (Athletik Waldniel) 49:20,0.

5000 Meter

Männer M30: 2. Tobias Dahlke (VfL Hinsbeck) 40:20,0. M35: 1. Stefan Künstler (Kolpingfamilie Hinsbeck) 24:40,0, 2. Axel Gotzes (TSF Bracht) 29:09,0. M40: 3. Marcus Andrzejewski (VfL Hinsbeck) 21:59,0. M45: 3. Rüdiger Lunden (OSC) 20:58,0. M50: 1 Harald Lange (OSC) Waldniel 19:09,0. M70: 1. Hans-Jakob Bendlage (TSV Kaldenkirchen) 26:16,0. MJ U18: 1 Henry Krumm (OSC) 16:58,2. Jonathan Fink (VfL Hinsbeck) 22:19,0, 3. Kai Schumacher (TSF Bracht) 2003 26:17,0. MJ U20: 1. Fabio Faulhaber (OSC) 16:59,0, 2. Jan-Bastian Zwarg (OSC) 17:48,0, 3. Fabian Fink (VfL Hinsbeck) 21:49,0. Frauen W30: 1. Isabelle-Christine Joram (TSF) 29:08,0. W35: 1. Christina Gumpert (TuRa) 24:27,0. W45: 1. Sabrina Gelsz (VfL Hinsbeck) 25:44,0. W55: 3. Silvia Thiel 29:21,0. WJ U18: 1. Leonie Gudden (OSC) 22:37,0, 2. Lena Drever (OSC) Waldniel 25:34,0.

Endstand 4. Niederrheinischer Waldlauf-Cup

Langstrecke (LG Viersen 10 km/VfL Hinsbeck 8 km): Frauen WJU18-W35: 1. Andrea Pfister 1:19:25. W60 und älter: Angelia Kappenhagen 1:34:12. Männer, MJU18-M35: 1. Stefan Schinken 1:25:29. M40-M55: 1. Andreas Erkens 1:12:55. M60 und älter: 1. Theo Tonnen 1:23:13. Kurzstrecke (5 km/5 km): Frauen WJU18-W35: Leonie Gudden 47:26. W40-W55: Claudia Seegers 45:10. Männer, MJU18-M35: Fabio Faulhaber 34:39. M40-M55: Frank Schramm 38:49. M60 und älter: Dieter Hitzmann 48:39.

600 Meter Bambinilauf

Jungen M7: 1. Torben Hornauer (TuRa Brüggen) 3:13,0, 2. Meo Wartmann (LG Viersen) 3:16,0, 3. Emil Huppertz (TuRa Brüggen) 3:18,0. Mädchen W5: 2. Evi Huppertz (TuRa) 5:09,0. W6: 2. Hermine Daum (TuRa Brüggen) 3:34,0, 3. Hedi Douteil (VfL Hinsbeck) 4:03,0. W7: 1 Pia Ohlendorf (TuRa) 3:01,0, 2. Carolin Knieling (TuRa) 3:58,0, 3. Lina Pasch (TV Lobberich) 4:30,0.

1000 Meter Kinderlauf

M11: 2. Lennard Pasch (TV) 4:23,0. M9: 1. Toni Napora (OSC Waldniel) 4:39,0. W10: 1. Lilly Allwicher (OSC) 4:26,0 2. Kim Terhaag (TSF Bracht) 4:52,0. W11: 3. Amina Eliktissadi (TuRa) 4:48,0. W8: 1 Eyleen Baumgart (TuRa) 5:20,0, 2. Emily Giebeln (TSF Bracht) 5:50, 3. Chiara Klingenberg (TSF) 5:51,0.

1800 Meter Jugendlauf

M12: 2. Giulio Musumeci (TuRa) 7:38,0. M13: 1. Ruben Cuwalsky (VfL Hinsbeck) 7:59,0. M14: 1. Karl Wilms (OSC) 6:52,0. M15: 1. Chris-Ole Zwarg (OSC) Waldniel 6:16,0, 2. Fiete Ditges (OSC) 6:38,0. W12: 1. Thea Douteil (LGV) 8:16,0, 2. Emily Hüscken (LGV) 8:42,0, 3. Carina Köntges (OSC) 8:48,0. W13: 2. Merle Petter (TSF) 7:50,0, 3. Hannah Dernbach (TSF) 7:53,0. W14: 1. Sophie Ridgeway (OSC) Waldniel 7:41,0, 2. Thulasika Rameshkumar (TSF Bracht) 8:14,0, 3. Sofia Schumacher (TSF) 8:15,0. W15: 1. Nele Jungbluth (OSC) 7:10,0, 2. Merle Küsters (OSC) Waldniel) 7:13,0, 3. Hannah Zwarg (OSC) 7:22,0.

12 Kilometer Nordic Walking

Männer M60: 1. Dieter Stapel (LGV) 1:37:09,0 3 Jürgen Bien (LGV) 1:39:27. M70: 1. Heinz Jakubowski (Nordic-Walking Treff Brüggen) 2:00:47,0. W65: 1. Irmtrud Meyer-Schmolke (VfL Hinsbeck) 2:06:32. W45: 1. Susanne Schäfer (VfL Hinsbeck) 1:45:24. W50: 1. Anna Seeberger (Viersen) 1:22:22,0.

6 Kilometer Nordic Walking

M55: 2. Matthias Sandtel (LGV) 44:33,0, 3. Stephan Rütter (VfL Hinsbeck) 54:08,0. W40: 1. Nicole Scheewe (SG Dülken) 1:01:30,0. W45: 1. Sabine Sandtel (LGV) 45:18,0, W45 3. Michaela Wankum (VfL Hinsbeck) 48:31.W50: 3. Sabine Hurtz (VfL Hinsbeck) 1:00:26,0. W60: 2. Dominique Schmitz (VfL Hinsbeck) 1:01:26,0. W70: 1. Margot Posselt (VfL Hinsbeck) 1:03:08,0. W80: 1 Evamarie Schnorrenberg (VfL Hinsbeck) 1:07:07,0.

Mehr von RP ONLINE