2. Runde im Pokal des FußballkreisesMönchengladbach/Viersen

Fußball : Pokaldebakel für den TDFV Viersen

Im Kreispokal kam der TDFV gegen den 1. FC Mönchengladbach mit 0:9 unter die Räder. Der ASV Süchteln, der 1. FC Viersen und Concordia stehen in Runde drei.

Von den vier noch im Wettbewerb befindlichen Mannschaften aus Viersen haben drei die zweite Runde des Kreispokals im Fußballkreis Mönchengladbach/Viersen überstanden. Nur der TDFV Viersen erlebte nach einem guten Saisonstart in der Bezirksliga ein heftiges Debakel und schied gegen den 1. FC Mönchengladbach aus.

Germania Geistenbeck - 1. FC Viersen 0:6 (0:2). Beim B-Ligisten ließen die Viersener nichts anbrennen. Zur Pause führten sie durch Tore von Enrico Zentsch und Marco David Fortas bereits deutlich. Nach dem Wechsel machten dann Rijad Tafilovic (2) und Zentsch mit zwei weiteren Toren alles klar für den Bezirksligisten.

RW Venn - ASV Süchteln 1:4 (1:3). Am Ende war es ein deutlicher Sieg des Landesligisten, doch in der ersten Hälfte schöpfte der B-Ligist zumindest noch mal Hoffnung. Nachdem Sergen Camcioglu und Kai Schürmann für die Gäste getroffen hatten, verkürzte Patrick Geisbusch, im Sommer von Concordia Viersen gekommen, in der 34. Minute auf 1:2. Doch noch vor der Pause stellte Karsten Robertz den alten Abstand wieder her. In Hälfte zwei war es dann Maurice Bock, der mit seinem Tor endgültig für Klarheit sorgte. Am 19. September triff Süchteln in Runde drei auf den Bezirksligisten Victoria Mennrath.

VfB Hochneukirch - Concordia Viersen 4:6 (1:2/4:4) n.V. Mächtig strecken mussten sich die Concorden als Favorit beim B-Ligisten VfB Hochneukirch, obwohl sie zunächst durch Treffer von Timo Wirtz und Yannik Erens 2:0 führten, doch dann gelang den Gastgebern mit dem Pausenpfiff der Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel geriet der A-Ligist dann 2:3 in Rückstand, ging aber durch die Treffer von Felix Berloznik und Kevin Zitzen wieder in Front. Als dann Evgenij Tajlakov in der 90. Minute ausglich, ging’s in die Verlängerung. Dort brachten dann Wirtz per Foulelfmeter und Zitzen die Concorden in die dritten Runde. In der trifft Concordia auf den Polizei SV Mönchengladbach.

TDFV Viersen - 1. FC Mönchengladbach 0:9 (0:2). Vor der Pause wehrten sich die Gastgeber gegen den Landesligisten aus der Nachbarstadt noch ordentlich, doch der Treffer von Oguz Ayan in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum 2:0 für die Gäste war dann offenbar ein Wirkungstreffer. Nach dem 3:0 in der 56. Minute brachen beim Bezirksligisten alle Dämme.

Mehr von RP ONLINE