2:3-Niederlage für ASV Süchteln beim VfL Jüchen-Garzweiler

Fußball-Landesliga : ASV Süchteln verspielt klare Führung gegen Jüchen

Die Süchtelner lagen 2:0 vorne, mussten am Ende aber eine bittere 2:3-Niederlage quittieren.

Der ASV Süchteln kann den Sack in Sachen Klassenverbleib in der Fußball-Landesliga bislang nicht zumachen. Das vorgezogene Spiel beim stark abstiegsbedrohten VfL Jüchen-Garzweiler verloren die Süchtelner mit 2:3 (1:0) und bleiben dadurch bei 41 Punkten stehen. „Jetzt haben wir bereits den dritten Matchball vergeben. Solange wir keine 43 Punkte haben, können wir uns nicht sicher sein. Ich habe keine Lust, bis zum letzten Spieltag zu zittern“, sagte ASV-Trainer Heinrich Losing.

Dass die Süchtelner in Jüchen es zum dritten Mal in Folge nicht schafften, einen Sieg einzufahren, lag wie so oft in der laufenden Spielzeit daran, dass sie aus ihrer drückenden Überlegenheit nicht genug Kapital schlagen konnten. So reichte es in der ersten Hälfte nur zu einem Tor durch Nando Di Buduo, obwohl sich die Gäste laut Losing noch zahlreiche weitere Chancen erspielten. Und als dann nach dem Seitenwechsel Stefan Heinrichs sogar auf 2:0 erhöhte, sorgte selbst das nicht für die nötige Sicherheit. „Als wir den Anschlusstreffer bekommen haben, ist alles wie ein Kartenhaus zusammengebrochen. Natürlich ärgert mich das, aber die Jungs tun mir auch leid“, sagte Heinrich Losing. Nach einem Doppelpack von Metin Türkey und dem 3:2 durch Sven Raddatz hatte Kai Schürmann sogar noch den Ausgleich auf dem Fuß, doch er vergab.

Süchteln: Grefkes; Bock, Cox, Recker (71. Verlinden), Banasch, Robertz, Camcioglu (78. Bongartz), Schürmann, Di Buduo (66. Keppeler), Heffungs, Heinrichs; Tore: 0:1 (39.) Di Buduo, 0:2 (52.) Heinrichs, 1:2 (61.) und 2:2 (65.) Türkey, 3:2 (88.) Raddatz; Zuschauer: 100

Mehr von RP ONLINE