Fußball: 1. FC Viersen und ASV Süchteln fahren Testspielsiege ein

Fußball : 1. FC Viersen und ASV Süchteln fahren Testspielsiege ein

Dagegen kassierte Fußball-Landesligist Nettetal eine 4:7-Schlappe in Walheim. Auch Dilkrath, Waldniel und Kaldenkirchen verloren.

Während drei der höherklassige Fußballmannschaften aus dem Grenzland beim Amerner Summer-Cup aktiv waren, standen für die anderen Teams wieder Testspiele auf dem Programm. Nur die Landesligisten ASV Süchteln und 1. FC Viersen siegten.

ASV Süchteln - TuS Fichte Lintfort 4:0 (2:0). In einer guten Frühform befindet sich derzeit der ASV, der nach dem 4:0 über Tönisberg nun auch mit Lintfort einen weiteren starken Bezirksligisten deutlich bezwungen hat. "Die letzten beiden Spiele waren wirklich sehr positiv für uns, doch wir bewerten das noch nicht zu hoch", sagte Süchtelns Trainer Heinrich Losing. Neuzugang Sefer Erdogan (19.) und Bojan Adler (24.) sorgten für eine 2:0-Pausenführung, die von Mounir Ben-Moussa (76.) und Eric Bongartz (81.) ausgebaut wurde. "Das Ergebnis hätte auch noch höher ausfallen können", resümierte Losing.

1. FC Viersen - DJK/VfL Giesenkirchen 4:3 (2:1). Im Rahmen der Saisoneröffnung am Hohen Busch lieferten die Teams aus Viersen und Giesenkirchen den Zuschauern eine kurzweilige Partie. Bei den Hausherren ragte dabei vor allem Michael Nelißen heraus: Der Neuzugang aus Neuwerk traf erstmals, und das sogar gleich doppelt (30., 50.). Petar Popovic (45.) und Dominik Klouth (47.) sorgten für die weiteren Tore.

Hertha Walheim - Union Nettetal 7:4 (2:2). Der Landesligist aus Nettetal scheint mit seiner jungen Mannschaft noch mitten in der Findungsphase zu sein. "Es hat noch nicht alles gepasst, dennoch sind wir nicht unzufrieden. Wir haben gute Erkenntnisse gesammelt", sagte Unions Co-Trainer Lutz Krienen. Maurice Heylen (4.), Pascal Regnery (45.) und Andreas Kus (63.) schossen Nettetal zunächst in Führung, in der Folgezeit drehte die starke Hertha aber auf. In der Schlussphase schoss Blerim Rrustemi den vierten Union-Treffer.

Fortuna Dilkrath - VfJ Ratheim 2:6 (0:5). Vor dem Halbfinal-Einzug beim Amerner Summer-Cup kam Dilkrath am Freitag gegen den A-Ligisten aus Ratheim vor allem in der ersten Halbzeit ordentlich unter die Räder. Nach der Pause agierte die Fortuna dann wesentlich besser und markierte durch Marvin Holthausen (56.) und Steffen Coenen (87.) immerhin noch zwei Treffer.

SC Waldniel - SV Bedburdyck/Gierath 0:2. "Das war schon mal eine erste Duftmarke von Bedburdyck", sagte Waldniels Trainer Hans Weecks nach der Partie gegen den Bezirksliga-Rivalen, der den Coach des Sportclubs mit einer starken Offensive überzeugen konnte. Die Gastgeber hingegen kamen nach zwei intensiven Trainingseinheiten an den Vortagen hingegen nicht so richtig zum Zuge.

TSV Kaldenkirchen - SV Herongen 1:3 (0:2). Mit der bisherigen Vorbereitung zeigt sich TSV-Trainer Michael Bieck einverstanden, dennoch erwischte seine Mannschaft in der Partie gegen den B-Ligisten SV Herongen aus seiner Sicht "einen gebrauchten Tag". Schon kurz nach der Halbzeitpause führten die Gäste bereits mit drei Toren Vorsprung, ehe dem TSV dann durch den Treffer von Yannik Gurrath doch noch ein Torerfolg vergönnt war (77.).

(vdb)