1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: 1. FC Viersen feiert ein Schützenfest – 5:1-Sieg

Fußball : 1. FC Viersen feiert ein Schützenfest – 5:1-Sieg

Die Mannschaft von Trainer Willi Kehrberg benötigte 45 Minuten Anlauf, um so richtig in Fahrt zu kommen. Jan Ballis traf zweimal.

Endlich. Es war geschafft. Der 1. FC Viersen holte gestern im Spiel gegen den Tabellennachbarn VfL Benrath den ersten Sieg nach der Winterpause. Endstand 5:1 für die Mannschaft vom Hohen Busch. Ein auch in der Höhe völlig verdienter Sieg für Viersen. Auch wenn die Mannschaft genau eine Halbzeit benötigte, um so richtig in Schwung zu kommen. "Ich habe meinen Spielern in der Halbzeit gesagt, dass wir Leidenschaft zeigen müssen. Es gab drei, vier Spieler, denen ich deutlich sagen musste, dass es so nicht reicht", erklärte Trainer Willi Kehrberg anschließend seine Kabinenansprache. Und mit diesem Sieg ist der ehemalige Oberligist wieder gut im Aufstiegsrennen. Der 1. FC belegt nunmehr den vierten Tabellenplatz. Mit lediglich vier Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter und Lokalrivalen ASV Süchteln.

Es war auch das Spiel von Stürmer Jan Ballis. Letzte Woche musste er noch beruflich passen. Gestern zeigte er wieder seine ganze Klasse. Bereits nach fünf Minuten ließ er seine Mannschaft und den Viersener Anhang jubeln. Ein wunderschönes Tor: Nach einer Drehung traf der Torjäger ins lange Eck. Auf dem sehr schwer zu bespielenden Untergrund war Kampf angesagt, statt spielerischer Leckerbissen. Und der 1. FC ließ in manchen Aktionen eben diese Leidenschaft vermissen. Nach einem völlig überflüssigen Abspielfehler von Kapitän Ümit Kocaman erzielten die Gäste dann den Ausgleich (27.). In dieser Phase versteckte sich der 1. FC, und Benrath übernahm das Kommando, ohne jedoch das Tor von Thomas Gerdes in Gefahr zu bringen.

  • Skate Meisterschaft in der Rollhalle Ry.
    Westdeutsche Meisterschaft in Mönchengladbach : Skater Dominic Wenzel gelingt der Heimsieg
  • Die Gladbacherin Sandra Hillers und ihr
    Dressur-Hallenturnier des RV St Johannes Waat : Sandra Hillers überzeugt auf „Dancing Carlos“ und hat hohe Ziele
  • Timo Wendelen, Jugendleiter beim 1. FC
    FVN rudert zurück : 1. FC Mönchengladbach spielt doch nicht um die U17-Bundesliga

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden ging man in die Kabinen. Und die Ansprache des Übungsleiters schien Wirkung zu zeigen. Nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff konnten die Rot-Weißen abermals jubeln. Maik Sauer traf zum 2:1. Sein Ball wurde für den Gästetorwart unhaltbar abgefälscht. Und der Treffer wirkte befreiend. Viersen kam zu Chancen im Minutentakt. Doch erst Martin Lenart konnte in der 77. Minute mit seinem Treffer zum 3:1 die Partie beruhigen. Viersen wollte mehr und belohnte sich auch. Der eingewechselte Francesco Sidero vollendete eine Vorlage von Jan Ballis zum 4:1. Und der an diesem Tag überragende Jan Ballis ließ es sich nicht nehmen, den letzten Treffer zu erzielen: das 5:1 in der 90 Minute nach Vorlage von Lazarus Iliadis.

1. FC Viersen: Gerdes - Lenart, Tissen, Kocaman, Peters - Iliadis, Beckers (76. Sidero), Wiegers (84. Schückes), Sauer - Ballis, Sayici (90. Mölders). Tore: 1:0 Ballis (5.), 1:1 Engel (27.), 2:1 Sauer (49.), 3:1 Lenart (77.), 4:1 Sidero (89.), 5:1 Ballis (90.). Zuschauer: 80.

(sms)