Fußball : 1. FC fährt entspannt zum KFC

Sie haben es sich verdient: Völlig entspannt sehen Frank Mitschkowski und die Erste Mannschaft des 1. FC Viersen den kommenden beiden Spielen entgegen. Auch wenn auf den Niederrheinligisten in den Duellen mit dem KFC Uerdingen (Sonntag) und Turu Düsseldorf (Mittwoch) die beiden Spitzenteams der Liga warten – von Anspannung keine Spur.

Sie haben es sich verdient: Völlig entspannt sehen Frank Mitschkowski und die Erste Mannschaft des 1. FC Viersen den kommenden beiden Spielen entgegen. Auch wenn auf den Niederrheinligisten in den Duellen mit dem KFC Uerdingen (Sonntag) und Turu Düsseldorf (Mittwoch) die beiden Spitzenteams der Liga warten — von Anspannung keine Spur.

"Wir haben uns diese Ausgangslage selbst erarbeitet", sagt der Trainer. Mit vier Siegen aus den vergangenen vier Spielen hat die Mannschaft sich den Klassenerhalt in der Liga schon fast gesichert. Etwa sieben Punkte bräuchte sein Team noch,um ganz sicher zu sein, meint der Coach — bei elf ausstehenden Spielen eine durchaus machbare Aufgabe. Auch wenn Mitschkowski sich in den beiden Partien gegen die Spitzenteams nicht unbedingt etwas ausrechnet. "Da Uerdingen und Düsseldorf am Mittwoch nur Unentschieden gespielt haben, müssen sich beide Teams gegen uns noch voll reinhängen", sagt er.

Der 1. FC darf sich jedenfalls auf keinen Fall so präsentieren, wie er es am vergangenen Mittwoch vor allem vor der Pause im Nachholspiel gegen Viktoria Goch (2:0) tat. "Das war nicht gut", sagt der Coach. "Doch gerade die Spieler, die in der ersten Hälfte schwach waren, haben sich unheimlich gesteigert." Er meint damit unter anderem Mittelfeldakteur Marijan Mustac, der das 1:0 durch Lawrence Aidoo wunderschön vorbereitete. Doch allein wegen der Kulisse am Sonntag ist ein Spiel wie in der ersten Hälfte nicht zu erwarten. Weil in der Grotenburg Familientag gefeiert wird, erwartet der KFC einige Tausend Zuschauer. "Wer bei einer solchen Kulisse nicht ausreichend motiviert ist", sagt Mitschkowski, "dem kann ich auch nicht mehr helfen."

(RP)