Spielgeräte-Abbau in Viersen „Es besteht das Risiko, dass sich Kinder verletzen“

Viersen · Auf mehr als einem Dutzend Spielplätze musste die Stadt Spielgeräte abbauen, weil sie nicht mehr verkehrssicher waren. Die Technische Beigeordnete Susanne Fritzsche spricht im Interview über Prüfintervalle, Reparaturmöglichkeiten und mögliches Sponsoring.

 „Wir reparieren, was wir können.“ Die Technische Beigeordnete Susanne Fritzsche zu den Spielgeräten auf Viersens Spielplätzen.

„Wir reparieren, was wir können.“ Die Technische Beigeordnete Susanne Fritzsche zu den Spielgeräten auf Viersens Spielplätzen.

Foto: Knappe, Jörg (jkn)

Auf Spielplätzen in allen Stadtteilen baut die Verwaltung Spielgeräte ab – und hat nicht genug Geld für Ersatzbeschaffungen. Mal ehrlich: Hätte nicht das eine oder andere Spielgerät nicht noch den Sommer stehen bleiben können?