Kreis Viersen: Sparkasse: Foyers nachts zu

Kreis Viersen: Sparkasse: Foyers nachts zu

Die Sparkasse Krefeld schließt ab sofort während der Nachtstunden die Foyers ihrer Geschäftsstellen. Damit reagiert das Institut auf die Häufung von Sprengungen von Geldautomaten in den vergangenen Monaten.

Den jüngsten Vorfall hat in der der Nacht zum gestrigen Donnerstag gegeben: In Willich-Schiefbahn war ein Automat auf diese Weise zerstört worden, die Täter konnten mit einem unbekannten Geldbetrag flüchten. "Ab sofort werden nicht zuletzt mit Blick auf die Sicherheit der Kunden alle Foyers der Sparkasse Krefeld zwischen Mitternacht und sechs Uhr morgens geschlossen", so Sparkassen-Sprecher Peter Bauland.

Geldabheben ist dort in dieser Zeit dann nicht möglich. Als Ausweichmöglichkeit bietet die Sparkasse Sonderregelungen an: Die Foyers an den Standorten in Krefeld-Ostwall, Geldern-Markt, Kempen-Orsaytraße und Willich-Markt bleiben wie bisher 24 Stunden geöffnet.

(RP)