1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Sommerleseclub in der Stadtbibliothek in Viersen

Schmökern in Viersen : 200 neue Bücher für den Sommerleseclub

In diesem Jahr wartet der Club mit zahlreichen Neuerungen auf. Noch ist Zeit, sich in der Viersener Bücherei anzumelden.

Der Sommerleseclub richtet sich weiterhin an Kinder – in diesem Jahr aber erstmals auch an Jugendliche und Erwachsene. Sie können alleine oder, auch das ist neu, in Teams mitmachen. Die Viersener Stadtbibliothek hat für den Sommerleseclub extra 200 neue Bücher angeschafft.

Die Viersener Bibliothek ist eine von 140 öffentlichen Büchereien landesweit, die zum Sommerleseclub einladen. Möglich wird diese Aktion durch die Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen, des Kultursekretariates Gütersloh und die Hilfe örtlicher Sponsoren.

Bücher spielen natürlich die Hauptrolle beim Sommerleseclub. Das gilt sowohl für gedruckte Exemplare als auch für Hörbücher. Ein Zusammenschluss von drei bis fünf Personen aus Freundeskreis oder Familie bildet ein Team. Egal ob allein oder mit anderen: Die angehenden Leseheldinnen und Lesehelden finden weitere Anregungen in der „#Wall“ auf der Internetseite des Sommerleseclubs.

An den Sommerleseclub sind in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen geknüpft. Neben den wöchentlichen Sommerleseclub-Treffen können die Teilnehmer Kreativ-Workshops besuchen, bei Fotoaktionen magische Fotos erschaffen und noch vieles mehr. An den einzelnen Angeboten kann man natürlich allein oder im Team teilnehmen. Der Titel jedes gelesenen oder gehörten Buches sowie der Besuch von Veranstaltungen werden in ein sogenanntes Logbuch eingetragen. Das Logbuch wird entweder analog oder digital von den Sommerleseclub-Teilnehmern selbst geführt und von den Mitarbeitern der Bibliothek abgenommen. Wer allein dabei ist, sollte am Ende mindestens drei Einträge haben – also drei Bücher gehört oder gelesen haben. In den Teams erwartet der Club mindestens zwei Einträge je Teilnehmerin oder Teilnehmer.

Einen neuen Treffpunkt nur für Mitglieder gibt es in der Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek am Rathausmarkt 1b in Viersen. In diesem speziellen Clubraum sind alle Medien zum Ausleihen arrangiert, dort ist auch Platz für die verschiedenen Veranstaltungen. Sitzsäcke laden zum gemütlichen Verweilen ein. Auf den Tischen liegen Materialien zur Gestaltung des Logbuchs bereit.

Die Teilnahme am Sommerleseclub kostet nichts extra, der Leseausweis der Stadtbibliothek reicht aus. Wer noch nicht bei der städtischen Bücherei angemeldet ist, erhält für die Zeit des Sommerleseclubs einen kostenlosen Leseausweis. Auch jetzt kann man sich noch anmelden. Das geht entweder persönlich in der Zentrale am Rathausmarkt, in der Familienbibliothek Dülken und der Zweigstelle Süchteln oder im Internet auf der Seite www.sommerleseclub.de.

(RP)