1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Sommer in Viersen: Programm für Kinder und Jugendliche

Viersen : Jugendamt sucht Anbieter für Ferienaktionen

Das Programm „Sommer in Viersen“ mit Workshops und Schnupperkursen soll eine Angebotslücke schließen, die pandemiebedingt im gewohnten Ferienspielprogramm entstanden ist.

Das städtische Jugendamt plant für die Ferien das Programm „Sommer in Viersen“. Es soll Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche enthalten. Noch sucht das Jugendamt Partner, die sich im Zeitraum 5. Juli bis 17. August beteiligen. Angesprochen sind neben Vereinen und Verbänden lokale gewerbliche Anbieter, die einzelne Tagesprogramme beispielsweise als Workshop oder Schnupperkursus bereithalten. Sie sollten tätig sein in den Bereichen Musik, Kultur, Freizeit, Sport und Handwerk.

Das Projekt „Sommer in Viersen“ ergänzt das gewohnte Ferienspielprogramm. Dieses Angebot der Vereine und Verbände in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt findet auch 2021 statt. Aufgrund der Einschränkungen durch Corona ist der Umfang reduziert. Diese Lücke soll das neue Angebot so weit wie möglich schließen.

Ziel ist, dass die Kinder und Jugendlichen die Chance erhalten, neue Sportarten, Hobbys oder kulturelle Angebote kennenzulernen. Gerade die Altersgruppe der Zwölf- bis 16-Jährigen soll berücksichtigt werden. Die genaue Festlegung der Zielgruppe obliegt den Anbietern und kann auf alle Altersstufen von sechs bis 18 Jahren festgelegt werden. Für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen sind die Angebote kostenfrei. Die erforderlichen Anmeldungen laufen jeweils direkt über den Anbieter. Möglich sind sowohl Angebote einzelner Veranstalter als auch Kooperationen. Die Programme richten sich an jeweils mindestens fünf Kinder. Das Jugendamt vergütet die Umsetzung, abhängig von den Angebotstagen, der Anzahl der Plätze und der Angebotszeit.

Interessierte Anbieter können sich an das Team Jugendarbeit des Jugendamtes telefonisch unter 02162 1017111 sowie per E-Mail an [email protected] wenden.

(naf)