1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: So wird das Feuerwerk am schönsten

Viersen : So wird das Feuerwerk am schönsten

Das Jahr geht mit einem großen, lauten Spektakel zu Ende. Wir erklären, was man kaufen sollte, wenn man ein Feuerwerk machen will. Wir geben Tipps, was man bei Raketen und Böllern beachten sollte.

Jedes Jahr auf's Neue werden Millionen Deutsche zu Hobby-Pyrotechnikern. Wenn die Uhr gen 12 geht, schicken sie sich an, lautstark Abschied vom Jahr zu nehmen und den Himmel bunt zu zeichnen. Doch womit geht das eigentlich am Besten?

Was sich zu kaufen lohnt, hängt nach Meinung von Pyrotechniker Michael Sachs ganz vom persönlichen Geschmack ab. "Den professionellsten Effekt hat man sicher mit Kartonbatterien", erklärt der Grefrather. Mit geringem Aufwand und zu einem erschwinglichen Preis könne man so einem professionell choreografierten Feuerwerk am nächsten kommen. Der Experte empfiehlt, mehrere gleichartige Einzelbatterien zu kaufen und gleichzeitig zu zünden.

Die Qualität erkennt man nicht allein am Preis, sagt Pyrotechniker Sachs. Je größer das Kaliber, also der Durchmesser, der einzelnen Pappröhrchen und je mehr Farben, desto höher fliegen die Feuerwerkkugeln und desto spektakulärer sei der Effekt. Die meisten dieser Batterien haben 15 bis 100 Schuss. Von bunten Bildern und Werbetexten solle man sich nicht blenden lassen, sagt Sachs. Beutel-Sets mit 88 Teilen oder Riesenpackungen mit Hunderten von Böllern seien höchstens etwas für Leute, die möglichst lange beschäftigt sein wollen.

  • Beim Kauf einer Tischtennisplatte sollte vorher
    Freizeitspaß für Jung und Alt : Worauf man beim Kauf einer Tischtennisplatte achten muss
  • Foto: dpa
    Entspannung wie im Urlaub : Was beim Kauf eines Pools zu beachten ist
  • Hanno Grannemann ist Sprecher der weiterführenden
    Schule in Mettmann : „Bei Sprachferien auf kostenloses Storno achten !“

Was man beim Zünden beachten sollte: "Am wichtigsten ist der Abstand. Mindestens 15 Meter", sagt Michael Sachs. In der Neujahrsnacht gingen viele Menschen aufgrund des Alkoholkonsums zu lax mit den Pyroartikeln um. Sachs mahnt zur Vorsicht.

Woran man geprüfte Ware erkennt: Vom 28. bis einschließlich 31. Dezember kann man in diesem Jahr Feuerwerk kaufen. Neben dem CE-Prüfzeichen sollte man auch darauf achten, dass die Artikel das Siegel der Bundesanstalt für Materialforschung tragen, zu erkennen am Kürzel "BAM" sowie einer vierstelligen Zahl. Der Handelsverband NRW warnt vorm Kauf bei fliegenden Händlern. Die lockten oft mit günstigen Preisen, nicht selten sei die Ware aber von mangelhafter Qualität. Michael Sachs rät auch, mit Bestellungen im Internet vorsichtig zu sein. Auch sei die Ware nicht selten ungeprüft.

Wann gezündet werden darf. Am Silvester- und am Neujahrstag darf prinzipiell überall gezündet werden. Nur nicht in unmittelbarer Nähe von Kinder- und Altenheimen, Krankenhäusern und Kirchen. Prinzipiell gilt, dass man niemanden gefährden dürfe, teilt die Viersener Stadtverwaltung mit.

Sky-Laternen sind mittlerweile verboten. Die fliegenden Papier-Laternen erfreuen sich in den vergangenen Jahren immer größerer Beliebtheit. Wegen Brandgefahr durch herunterfallende Glut haben die Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln allerdings ein Verbot durchgesetzt.

Die häufigsten Verletzungen, die durch Unfälle mit Feuerwerk passieren, sind Verbrennungen an Händen oder Gesicht, sagt Dr. Peter Könings, Chefarzt der Unfallchirurgie im AKH Viersen. "Verbrennungen sollten sofort mit Wasser gekühlt werden. Anschließend sollte man mit einem feuchten Handtuch verbinden", sagt der Mediziner. Auf keinen Fall sollte man Eis oder Kühlpacks verwenden, denn dadurch werde das Gewebe nur weiter geschädigt. Verletzungen an den Augen müssen sofort mit Wasser gereinigt werden, sagt Könings.

(RP/rl)