Niederkrüchten: Selbstverteidigung für Kinder im Familienzentrum in Elmpt

Niederkrüchten: Selbstverteidigung für Kinder im Familienzentrum in Elmpt

Das DRK-Familienzentrum Abenteuerland, Florianstraße 1 in Elmpt, bietet für Vorschulkinder und Schüler der ersten und zweiten Klassen ein Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstraining an. Es findet am Samstag, 5. März, und Sonntag, 6. März, jeweils von 11 bis 13 Uhr statt. Teilnehmen können bis zu 18 Kinder. Referent ist Selbstverteidigungsexperte Thomas Löhrke, Ausbilder für Polizei und Justiz. Die Teilnahme kostet 20 Euro. Jedes Kind sollte einfache Sportkleidung und Turnschuhe mitbringen, ein Elternteil sollte dabei sein.

Löhrke will den Kindern erklären, dass sie Nein sagen dürfen. Dieses "Nein-sagen" lernen sie in verschiedenen Ansprech- und Angriffsituationen. Im Training werden Kampfsporttechniken vermittelt und Verhaltensregeln eingeübt, damit die Kinder Gefahrensituationen erkennen und darauf reagieren können. Sie lernen beispielsweise, nicht zu Fremden ins Auto zu steigen, keine Abkürzungen durch menschenleere Gegenden zu nutzen, aber auch, sich verbal nicht provozieren zu lassen. Anmeldungen nimmt das Familienzentrum entgegen bis zum 2. März unter Telefon 02163 990266.

(biro)