Kreis Viersen: Sechsspuriger Ausbau der A 52 geplant

Kreis Viersen: Sechsspuriger Ausbau der A 52 geplant

Der sechsspurige Ausbau der Autobahn 52 zwischen dem Autobahnkreuz Neersen und Mönchengladbach ist nur noch eine Frage der Zeit. Die Planungen machen nach Angaben des Willicher Bundestagsabgeordneten Uwe Schummer bereits deutlich Fortschritte.

Aus einem Schreiben des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung erfuhr der CDU-Abgeordnete aus dem Kreis Viersen, dass der Entwurf zur Erteilung des "Gesehen-Vermerks von Land und Bund" für den Ausbau der A 52 zwischen den Autobahnkreuzen Neersen und Mönchengladbach bis Ende 2012 vorliegen soll. Der genehmigte Entwurf ist die verbindliche Grundlage für den Planungsträger bei der weiteren Entwurfsbearbeitung und für das Planfeststellungsverfahren.

Die Länge des sechsspurigen Ausbaus zwischen dem Autobahnkreuz Neersen und Mönchengladbach wird etwa 8,5 km betragen. Die Kosten für den Ausbau sind mit 57 Millionen Euro kalkuliert. "Der Ausbau der A 52 ist wichtig für die Anbindung der Region und somit ein wichtiger Standortfaktor für die niederrheinische Wirtschaftsregion", erklärt Uwe Schummer.

  • Unfall auf der Hindenburgstraße : 49-Jährige nach Zusammenstoß schwer verletzt

Der Abschnitt zwischen den Autobahnkreuzen hat in den vergangenen Jahren erheblich mehr Verkehr aufnehmen müssen. Ursache sind der Durchbau über die niederländische Grenze hinweg zur A 73 in Roermond sowie der Ausbau der A 44 mit der Rheinquerung bei Düsseldorf.

(RP)
Mehr von RP ONLINE