Schwalmtal: Waldnieler Frühlingsmarkt war ein Erfolg

Waldniel : Schwalmtaler Frühlingsmarkt war ein Erfolg

Auch dank des schönen Wetters wurde es am Sonntag voll am Waldnieler Markt.

Die Aussteller des vom Schwalmtaler Gewerbeverein organisierten Frühlingsmarktes konnten sich nicht beklagen – bei schönstem Wetter strömten die Besucher auf den Waldnieler Markt. Der Elmpter Kleintierzuchtverein brachte wieder einige der schönsten Tiere mit, und auch die vor wenigen Tagen geschlüpften Küken konnten betrachtet werden.

Zwölf Anfragen hatte der Verein dieses Jahr für seine in den Kindergärten beliebten Brutkästen. In sieben Kitas dürfen die Jüngsten beobachten, wie die kleinen Küken aus ihren Eiern schlüpfen. Einige Hobby-Bastler ergänzten das Angebot der Schwalmtaler Gewerbetreibenden. So fanden sich neben Würstchen, Kaffee, Pflanzen, Saatkartoffeln, Dienstleistungsangeboten aus dem Versicherungssektor auch selbst gemachte Karten für jeden Anlass, Schmuck, Holz- und Gartendekorationen sowie Chutneys und Marmeladen.

Auch die Mitglieder des Vereins in Gründung „Waldorfkindergarten Haus der Sonne Schwalmtal“ präsentierten sich. Zum Kindergartenjahr 2020/21 will der Verein mit zwei Gruppen starten – vorausgesetzt, bis dahin findet sich eine geeignete Immobilie. Die Bibliothek am Markt war ebenfalls während des Frühjahrsmarktes geöffnet, hier konnten sich Kinder schminken lassen und selbst ein Buch einbinden. Bei einem kühlen Getränk und frischem Apfelcrumble des evangelischen Jugendzentrums EFFA nutzten die Besucher die Zeit für Gespräche.

Im Zelt des Pfadfinderstamms Weiße Rose ging derweil der Teig für das Stockbrot zur Neige, so begeistert nutzten die Jüngsten die Gelegenheit, am Feuer zu sitzen. „Das ist lecker“, sagte Sophia (8). Matteo und Leon (beide 5) bemühten sich, dass der lange Holzstock nicht in die Flammen kam, denn der Teig sollte knapp über dem Feuer garen. „Das ist schwer“, sagte Leon.

Vorbildlich war auch die Nutzung von Porzellan statt Einweggeschirr. Damit wollte der Gewerbeverein ganz bewusst ein Zeichen setzen, dass der Markt auch ohne Plastikmüll durchzuführen ist.

(bigi)
Mehr von RP ONLINE