1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Schwalmtal testet Kita-App: Eltern besser informieren

Kitas in Schwalmtal : Eltern besser informieren: Gemeinde testet Kita-App

Schwalmtal plant den Start einer Kita-App für Eltern. Die App soll zunächst in einer Kita der Gemeinde getestet werden, ehe die anderen Einrichtungen die App ebenfalls einführen.

Eltern der vier kommunalen Kitas Familienzentrum Anna Polmans, Kita Lüttelforst, Bewegungskindergarten Schier und Kita Waldnieler Heide sollen in Zukunft einfacher mit ihrer Einrichtung kommunizieren können – über eine Kita-App. Diesem CDU-Antrag ist der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig gefolgt.

Laut Petra Götz vom Bereich Kinder, Jugend und Familienhilfe bei der Gemeindeverwaltung soll die Kita-App zunächst in einer gemeindlichen Kindertagesstätte getestet werden, ehe die anderen Einrichtungen die App ebenfalls einführen.

Die CDU hatte die Neuerung damit begründet, dass durch die App die Kommunikation zwischen Eltern und Kitas einfacher werde: Mütter und Väter könnten über wichtige Nachrichten und Termine rund um die Betreuung direkt via Smartphone informiert werden. Dabei sei die kostenfreie App aber keineswegs als Ersatz für ein persönliches Gespräch zu sehen, sondern vielmehr als Ergänzung, mit der im Alltag Zeit gespart werden könnte. „Aus Gesprächen mit den Leitungen der Kitas in Gemeindeträgerschaft wissen wir, dass großes Interesse an dieser Kommunikationsmöglichkeit seitens des Personals wie auch seitens der Erziehungsberechtigten besteht“, sagte CDU-Fraktionschef Thomas Paschmanns. Die Kosten beliefen sich auf rund 50 Euro pro Monat, also 2400 Euro im Jahr, die in die Haushaltsplanungen einzustellen seien.

  • Einige Klassen wurden unter Quarantäne gesetzt.
    Situation in Krefeld : An diesen Schulen und Kitas gibt es Corona-Fälle
  • Eine Mitarbeiterin der offenen Ganztagsbetreuung an
    Corona im Kreis Viersen : OGS-Mitarbeiterin positiv getestet
  • Einige Klassen wurden unter Quarantäne gesetzt.
    Situation im Rhein-Kreis Neuss : An diesen Schulen und Kitas gibt es Corona-Fälle

Stephan Joebges, Ratsherr von Bündnis 90/Die Grünen und Verwaltungsleiter im Kinderdorf Bethanien, berichtete, dass dort ein ähnliches Projekt vor zwei Jahren im Kinderdorf abgebrochen worden sei. Er könne sich vorstellen, dass das Kinderdorf sich beteiligen würde, um Synergie-Effekte zu nutzen.

(busch-)