Geschmückte Straße in Schwalmtal Nachbarschaft im Weihnachtsfieber

Schwalmtal-Amern · In einer kleinen Neubausiedlung in Amern haben sich die Anwohner zusammengetan, um gemeinsam ihre Straße zu dekorieren. Kinder können in einem Briefkasten ihre Post ans Christkind hinterlegen — wenn sie die Klappe öffnen, erleben sie eine Überraschung.

Die Nachbarschaft am Quartelsweg ist weihnachtsbegeistert. Die Sterne beispielsweise haben die Anwohner aus Dachlatten gebaut.

Die Nachbarschaft am Quartelsweg ist weihnachtsbegeistert. Die Sterne beispielsweise haben die Anwohner aus Dachlatten gebaut.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Normalerweise ziert den Stahlmast am Ende des Quartelswegs in Amern eine Borussia-Mönchengladbach-Flagge. Aber jetzt ist die Vorweihnachtszeit angebrochen, das bedeutet: Die Flagge musste runter, denn der Mast wird als Stamm eines Christbaums aus LED-Lichterketten gebraucht, der schon von der Landstraße 372 aus zu sehen ist. Die Hausdächer sind ebenfalls mit Lichterketten geschmückt, auch quer über dem Weg leuchten abends LEDs. An den Hausfassaden sind beleuchtete Holzsterne befestigt, in den Vorgärten liegen in Glanzfolie gewickelte Geschenkpäckchen, die Haustüren sind mit Kränzen und Türschleifen dekoriert, die Einfahrt zur Sackgasse ist links und rechts von knapp drei Meter hohen rot-weißen „Zuckerstangen“ flankiert. Dass die weihnachtliche Dekoration am Quartelsweg ein insgesamt so einheitliches Bild ergibt, ist das Werk der gesamten Nachbarschaft. „Wir haben sogar ein eigenes Weihnachtskomitee“, sagt Anwohner Robin Kaboth.