Niederkrüchten: Schulsozialarbeiterin bleibt an den Grundschulen

Niederkrüchten : Schulsozialarbeiterin bleibt an den Grundschulen

Die Schulsozialarbeit an den beiden Grundschulen in Elmpt und Niederkrüchten kann nach einer Förderzusage durch das Land Nordrhein-Westfalen auch im Jahr 2018 fortgesetzt werden. Der Vertrag mit der Schulsozialarbeiterin Sabrina Vieten, die seit 2015 an den beiden Grundschulen tätig ist, wird verlängert. Dies hat der Schulausschuss beschlossen. Vieten wird mit einer halben Stelle beschäftigt. Ihre Arbeitszeit teilt sie zwischen beiden Schulen auf.

Ihre Arbeit hat zwei Schwerpunkte: Zum einen geht es um die Beratung von Familien, die Anspruch auf das Bildungs- und Teilhabepaket für Kinder- und Jugendliche haben. Zum anderen steht die Arbeit mit und für Kinder im Fokus. Themen sind zum Beispiel Probleme in der Schule oder zu Hause, Streitigkeiten mit Mitschülern oder Verhaltensauffälligkeiten. Auch die Arbeit mit Flüchtlingskindern gehört dazu.

(jo-s)
Mehr von RP ONLINE