Schützenbruderschaft St. Petri Laar unterstützt Brüder mit Behinderungen

Niederkrüchten : Für zwei Brüder ist das Schützenfest das Größte

Mario und Christian Wilms sind bei allen Aktivitäten der Bruderschaft dabei. Am Arbeitsplatz bei der Lebenshilfe nehmen sie für die Kirmes extra Urlaub

Mario (47) und Christian Wilms (41) sind im Kirmes-Stress. Am Wochenende wird in Laar Schützenfest gefeiert, dann sind die Brüder, die aus Laar stammen, auch dabei. Schon Wochen vor der Kirmes ging Mario Wilms jeden Freitag zu den Treffen des Extrazuges. Er war auch dabei, als die Girlanden über die Straßen gehängt wurden. „Mario macht bei uns alles mit und ist überall dabei“, sagt Hauptmann Wilfried Erkes.

Die Brüder, die beide mit Behinderungen leben, sind in die Aktivitäten der St.-Petri-Bruderschaft Laar voll integriert. „Bei allen Treffen der Bruderschaft sind unsere Kinder dabei“, sagen die Eltern Heinz und Marianne Wilms, die vor 32 Jahren als Königspaar in Laar aufzogen. Und dies nicht nur am Kirmes-Wochenende: Der Extrazug beispielsweise trifft sich das ganze Jahr über. „Nie würde Mario so ein Treffen verpassen“, sagt seine Mutter Marianne Wilms. Nach jedem Treffen erzähle er dann zu Hause: „Das war wieder richtig schön.“ Doch ganz besonders freuen sich die Wilms-Brüder nun auf das Wochenende, denn: „Der Höhepunkt für unsere Jungs ist eindeutig das Schützenfest“, berichten die Eltern.

Die Brüder wohnen in einer Wohnstätte der Lebenshilfe in Elmpt. Sie arbeiten bei der Lebenshilfe in Heinsberg. „Für das Schützenfest nehmen sie extra zwei Wochen Urlaub, um bei allen Vorbereitungen und bei den Arbeiten nach der Kirmes dabei zu sein“, erzählt Marianne Wilms. Zur Kirmes schlüpft Mario Wilms in die Uniform des Extrazuges, dem er seit 27 Jahren angehört. Sein Bruder Christian zieht seit 1996 im schwarzen Anzug im Männerzug mit, dem auch sein Vater angehört.

Ein eindrucksvolles Ereignis für die beiden Brüder war das Silberputzen vor vier Jahren. Damals brauchte die Bruderschaft neue Minister-Orden. Der damalige König Robin Cüsters sowie seine Minister Björn Cüsters und Patrick Beines übergaben den Wilms-Brüdern feierlich ihre alten Minister-Orden und ernannten sie zu Ehrenministern von Laar. Auf die Orden sind Mario und Christian Wilms stolz, sie tragen sie bei jeder Gelegenheit. Christian Wilms könne es immer noch nicht fassen, berichtet die Mutter: „Er fragt immer wieder, ob er den Orden auch wirklich nicht mehr abgeben muss.“

Seit Wochen ist das Schützenfest nun bei Familie Wilms Thema Nummer eins. Die Eltern sind begeistert, wie engagiert sich die Schützen um die Söhne kümmern: „Die Bruderschaft schenkt den beiden so viel Freude, und das jetzt schon seit Jahren. Da können wir als Eltern nur Danke sagen.“

Mehr von RP ONLINE