Brüggen: Schützen rechnen mit 750 Euro mehr Einnahmen

Brüggen: Schützen rechnen mit 750 Euro mehr Einnahmen

Beim zweiten Teil der Delegiertenversammlung des Bezirksverbandes der Schützen Schwalmtal-Brüggen in Bracht stimmte die Mehrheit für eine Beitragserhöhung von 0,75 Cent auf einen Euro pro Mitglied ab 1. Januar 2019. Beim ersten Mal konnten wegen eines Verfahrensfehlers nicht alle Tagesordnungspunkte in der Versammlung abgehandelt werden.

Bei rund 3000 Mitgliedern rechnet der Bezirksverband mit einer Mehreinnahme von 750 Euro. Der Bezirksverband brachte die Geschäftsordnung auf den neuesten Stand (dazu gehört auch der Datenschutz). Wiederwahl fanden bei der Versammlung des Bezirksverbandes der stellvertretende Bezirksbundesmeister Willi Giesen, der stellvertretende Bezirksgeschäftsführer Dietmar Müller und die stellvertretende Bezirkskassiererin Doris Pieck. Stellvertretende Bezirksfahnenschwenkmeisterin bleibt Michaele Mewißen bis 2023. Udo Rosowski bleibt Bezirksschießmeister bis 2020. Zum neuen Beisitzer im Bezirksverband wurde Klaus van Gansewinkel ernannt (Schwerpunkt Vogelschussanlage).

(off)