1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Schüler am Berufskolleg Viersen mit neuartigem Coronavirus infiziert

Corona im Kreis Viersen : Berufskolleg: Schüler infiziert

Am Berufskolleg Viersen muss jetzt eine Schulklasse in Quarantäne. Und auch in einer Schwalmtaler Flüchtlingsunterkunft wurde ein Bewohner positiv aufs neuartige Coronavirus getestet.

Das Kreisgesundheitsamt hat am Mittwoch für sieben Schüler des Berufskollegs Viersen und eine externe Dozentin Quarantäne angeordnet. Wie die Kreisverwaltung am Mittwoch mitteilte, ist ein Schüler der Bildungseinrichtung mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. „Der Regelbetrieb an der Schule kann aber weiterlaufen“, erklärte Kreissprecherin Anja Kühne. Wegen der Hygienevorschriften besteht die Klasse aktuell nur aus sieben Schülern. Der infizierte Schüler hatte seine Klassenlehrerin am Dienstagnachmittag über das positive Testergebnis informiert; er gehört zu den vier Neuinfizierten, die der Kreis am Dienstag vermeldet hatte. Die Schulleitung stehe in engem Kontakt zum Gesundheitsamt, erklärte die Kreis-Sprecherin. Der Kreis ist Träger des Berufskollegs.

Wie der Kreis am Mittwochnachmittag mitteilte, wurde auch ein neuer Coronafall in einer Flüchtlingsunterkunft in Schwalmtal festgestellt. „Die Mitarbeiter des Kreis-Gesundheitsamtes sind vor Ort“, erklärte die Kreissprecherin. „Sie schauen, wie viele Bewohner auf das Virus getestet werden müssen und ob eine separate Quarantäne in der Einrichtung möglich ist.“ Darüber hinaus wurden am Mittwoch keine Neuinfektionen bekannt.

Damit gibt es seit Beginn der Pandemie 722 bekannte Fälle im Kreis Viersen.16 Personen davon sind aktuell infiziert, 670 sind genesen, 36 gestorben. 34 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung.

In den vergangenen sieben Tagen gab es im Kreis Viersen eine nachgewiesene Neuinfektion je 100.000 Einwohner.

Die nachgewiesenen Fälle aus dem Westkreis verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Viersen: aktuell drei Infizierte. Nettetal: aktuell zwei Infizierte. Brüggen: aktuell keine Infizierten. Schwalmtal: aktuell sieben Infizierte. Niederkrüchten: aktuell keine Infizierten.

(mrö)