Viersen: Schimmel-Kita "Am Steinkreis" wird saniert

Viersen : Schimmel-Kita "Am Steinkreis" wird saniert

In die seit rund acht Monaten wegen Schimmelpilz im Bodenaufbau geschlossenen Viersener Kindertageseinrichtung "Am Steinkreis" in Viersen kommt Bewegung. Nach langen Verhandlungen mit der Stadt hat der mit dem Bau des Gebäudes beauftragte Generalunternehmer jetzt verbindlich zugesagt, die mehr als eine Million Euro teure Einrichtung zu sanieren.

Nach Aussage der Verwaltung haben die Arbeiten begonnen. Im Zuge der Sanierung sollen der im Gebäude liegende Estrich sowie die Wärmedämmung zwischen Estrich und Bodenplatte herausgenommen und erneuert werden. Dabei werden auch die Feuchtigkeitssperren zur Betonbodenplatte geprüft und gegebenenfalls saniert.

Ziel ist, dass die Tageseinrichtung zum Beginn des neuen Kindergartenjahres am 15. August wieder in Betrieb genommen werden kann. Die Stadt hatte das Gebäude bislang nicht abgenommen. Sie hat es immer als Pflicht des Generalunternehmers angesehen, die Kita frei von Mängeln an die Stadt zu übergeben. Aufgrund von sichtbaren Schimmelspuren in der am 1. August 2013 eröffneten Kita an der Flämischen Allee hatte die Stadt als Träger der Einrichtung umgehend Raumluftmessungen veranlasst. Dabei waren bedenkliche Schimmelpilzkonzentrationen festgestellt worden. Eine gesundheitliche Gefährdung der Kindergartenkinder und der Mitarbeiter konnte nicht ausgeschlossen werden. Daraufhin wurde das Gebäude gesperrt. Die Kinder mussten kurzfristig in anderen Einrichtungen umziehen.

(jon)