Viersen: RP zeichnet "Sportler des Jahres" aus

Viersen : RP zeichnet "Sportler des Jahres" aus

Die Rheinische Post ehrte zusammen mit ihren Kooperationspartnern, dem Kreissportbund Viersen, der Sparkasse Krefeld-Viersen und der NEW im Forum des Kreishauses die besten Sportler des Jahres 2013.

Die RP-Leser stimmten jetzt erstmals im Finale im Internet darüber ab, wer als bester Sportler im Kreis Viersen ausgezeichnet wird. Die Wahl der Leser führte gleich zu einem Novum: An der Spitze stehen in der Kategorie "bester Einzelsportler" gleich drei Sportlerinnen.

Beste Sportlerin wurde Madeline Folgmann von der Taekwondo-Gemeinschaft "Jeong Eui Nettetal", Hannah Berger vom Reit- und Fahrverein Dülken-Viersen wurde Zweite und die Süchtelnerin Sarah Schmidt vom Leichtathletik-Zentrum Mönchengladbach belegte Rang drei.

Die drei Einzelsportlerinnen, die die Pokale entgegennahmen, waren nicht nur im vergangenen Jahr erfolgreich. Auch in der aktuellen Saison läuft es für sie gut. Die Brempter Taekwondo-Kämpferin Folgmann ist gerade aus einem Lehrgang des Bundeskaders mit Bundestrainer Marco Scheiterbauer über Pfingsten nach Hause gekommen. Die 17-Jährige, die auch als Tanzmariechen der Karnevalsgesellschaft "Maak Möt Brempt" bekannt ist, hat bisher zahlreiche nationale und internationale Erfolge eingefahren: Die Schülerin der Gesamtschule Brüggen holte zwei Deutsche Meistertitel, platzierte sich bei den großen europäischen Open-Veranstaltungen und kehrte als Weltmeisterschafts-Vierte aus Taiwan zurück. Dazu qualifizierte sie sich dort für die Jugend-Olympiade im August im chinesischen Nanjing.

Schmidt steht ebenfalls vor einer spannenden Saison: Die 17-Jährige will zur U20-Weltmeister-schaft über 800 Meter in Eugene/USA. Die Pflichtzeit für eine mögliche Teilnahme hat sie schon einmal fast geschafft.

Die drittplatzierte Berger reitet erfolgreich die von ihren Eltern Hermann und Ingrid Berger gezüchteten Pferde.

Auch in der Kategorie "beste Mannschaft" lagen Sportlerinnen vorn. Platz eins belegen die Voltigierer des Reit- und Fahrvereins Lobberich. Die Turnerinnen sind Kreismeister im Voltigieren. Sie machten das Rennen vor dem Deutschen Vize-Mannschaftsmeister OSC Waldniel mit Elisabeth Rohbeck, Nicola Orths und Theresa Berg, die wegen ihres Studiums bei der Ehrung nicht dabei sein konnten. Den dritten Platz belegten die Fußballspieler von den Vereinigten Sportfreunden Amern wegen ihrer kontinuierlichen Leistung in der Landesliga. Neben den Pokalen erhielten die Vereine für Einzel- und Teamsieger Preisgelder, die sie in der Jugendarbeit für die Weiterentwicklung und Förderung ihrer Nachwuchssportler einsetzen.

Die besten Einzelsportler: 1. Madeline Folgmann (TG Jeong Eui Nettetal), 2. Hannah Berger (RFV Dülken-Viersen), 3. Sarah Schmidt (Süchteln), 4. Tom Löwe (Billardfreunde Lobberich), 5. Lea Krienen (ASV Süchteln), 6. Christoph Kleemann (Kanu-Club Grenzland), 7. Reiner Görtz (ASV Süchteln), 8. Bianca Sopha (RV St. Georg Helenabrunn), 9. Florian Küppenbender (Deutscher Tretroller-Verband).

Die besten Mannschaften: 1. Reit- und Fahrverein Lobberich/Voltigieren, 2. OSC Waldniel/Leichtathletik, 3. VSF Amern/Fußball, 4. ASV Süchteln/Handball, 5. Union Nettetal/Fußball, 6. Squash Tigers Brüggen/Squash und 7. TTC Waldniel/Tischtennis.

(off)
Mehr von RP ONLINE