RE42 und RB33 fahren am Wochenende nicht zwischen Krefeld und Viersen

Bahnverkehr in Viersen : Bahnstrecke zwischen Viersen und Krefeld gesperrt

Von Freitag, 18 Uhr, bis Montag, 3 Uhr, ist die Bahnstrecke zwischen Krefeld und Viersen gesperrt. Es wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Die Pendler auf der Strecke zwischen Viersen und Krefeld müssen sich ab Freitagabend, 18 Uhr, auf Umleitungen und Ausfälle einstellen. Bis Montagmorgen, 3 Uhr, ist die Strecke zwischen Krefeld und Viersen in beiden Richtungen wegen Brückenbauarbeiten gesperrt. Betroffen davon sind der Regionalexpress 42 und die Regionalbahn 33. Die Züge des RE42 fahren ab Mönchengladbach Hauptbahnhof fünf Minuten früher los als gewohnt und nehmen ohne Halt eine Umleitung bis nach Krefeld-Uerdingen. Die Züge der Linie RB33 fallen zwischen Viersen und Krefeld aus.

Um dennoch zu gewährleisten, dass die Fahrgäste ihre Ziele erreichen, wird die Bahn einen Schienenersatzverkehr einrichten. Die Busse in Richtung Krefeld starten in Viersen an der Haltestelle „Bahnhof - Bussteig 2“. Sie halten in Anrath, Forsthaus, Krefeld Hauptbahnhof und Krefeld-Uerdingen. Auch in der Gegenrichtung verkehren diese Busse. Wer in Krefeld aussteigt, um mit der Bahn weiter zu fahren, muss sich darauf einstellen, dass der RB33 mit veränderten Fahrtzeiten verkehrt. Der Schienenersatzverkehr fährt bis Mönchengladbach.

Genaue Informationen zu den Bauarbeiten und die genauen Abfahrtszeiten des Schienenersatzverkehrs mit den Haltestellen stehen im Internet unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw

(cli)
Mehr von RP ONLINE