1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Randalierer in Viersen greift zum Messer

Polizeieinsatz in Viersen : Randalierer greift zum Messer

Die Polizei hat am Montagabend einen 35-jährigen Randalierer überwältigt, der die Einsatzkräfte mit einem Messer bedrohte. Möglicherweise hatte er für Drogen konsumiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Die Polizei hat am Montagabend einen 35-jährigen Randalierer überwältigt, der die Einsatzkräfte mit einem Messer bedrohte. In seinem Rucksack fanden sie ein Mobiltelefon, das der Mann in der Obdachlosenunterkunft einem Bekannten entwendet haben soll. Dort hatte er laut Polizei kurz zuvor ebenfalls randaliert. Der Erregungszustand des Mannes sei „ungewöhnlich hoch“ gewesen, so ein Polizeisprecher, möglicherweise ein Anzeichen für Drogenkonsum. Ein Arzt entnahm dem Randalierer deshalb eine Blutprobe.

Anwohner der Petersstraße hatten gegen 21 Uhr die Polizei gerufen, weil der 35-jährige Mönchengladbacher dort randalierte. Als die Beamten ihn zu Boden brachten, zückte er ein Messer. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Im Rucksack des Randalierers fand die Polizei fünf Mobiltelefone unbekannter Herkunft.

(mrö)