1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Radfahrer wird bei Unfall in Viersen lebensgefährlich verletzt

Unfall in Viersen : Radfahrer wird lebensgefährlich verletzt

Ein Radfahrer ist bei einem Unfall am Freitag in Viersen lebensgefährlich verletzt worden. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden.

Bei einem Unfall in Viersen ist ein Radfahrer am Freitag um 11.45 Uhr lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilte, stehen die Personalien des Mannes noch nicht fest, die Ermittlungen dauern an.

Eine 65-Autofahrerin aus Süchteln fuhr über die Freiheitsstraße in Richtung Mönchengladbach. Als sie nach rechts in die Lindenstraße abbog, missachtete sie laut Polizei die Vorfahrt des Radfahrers, der auf dem Fuß- und Radweg an der Ampelkreuzung die Lindenstraße in Richtung Mönchengladbach fahrend überquerte. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden musste.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass Fehler beim Abbiegen zu den Hauptunfallursachen bei Unfällen zwischen Radfahrern und Autos gehören. „Bitte seien Sie daher als Kraftfahrer beim Abbiegen äußerst vorsichtig“, sagt Polizeisprecherin Antje Heymanns. „Vergewissern Sie sich in alle Richtungen und mit Schulterblick, ob Sie tatsächlich freie Fahrt haben oder ob Fußgänger und Radfahrer Ihren Weg kreuzen.“

(biro)