1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Projekt von Polizei, Sparkasse und Verkehrswacht Viersen: "Sicher zur Schule"

Schulstart in Viersen : Mit Verkehrswacht und Polizei sicher zur Schule

Seit Jahrzehnten kümmert sich die Verkehrswacht Viersen darum, dass Erstklässler sicher zur Schule kommen. Die Projekte fürs neue Schuljahr sind bereits angelaufen.

Insgesamt 691 i-Dötzchen in Viersen haben in der kommenden Woche ihren ersten Schultag. Eine Organisation, die sich seit Jahrzehnten um die Sicherheit der Kinder auf dem Schulweg kümmert, ist die Verkehrswacht Viersen. Deren Projekte für das neue Schuljahr sind bereits angelaufen: „Gemeinsam mit der Stadt Viersen haben wir 50 Dreiecksständer mit entsprechenden Plakaten zum Schulanfang aufgestellt sowie 15 Fahnen mit mahnenden Slogans angebracht“, berichtet Geschäftsführer Hans Jansen. „Dazu kommen an zahlreichen Fußgängerampeln die Hinweistafeln `Nur bei Grün – den Kindern zum Vorbild.“

Im vergangenen Jahr kam es zu 105 Unfällen, an denen Kinder in der Altersklasse bis 14 Jahre beteiligt waren. 2018 lag die Zahl noch bei 120 verletzten Kindern. In diesem Jahr wird die Statistik, insbesondere die der Schulwegunfälle, anders aussehen, was aber an der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Schließung der Schulen liegt. „Es waren keine Kinder in Sachen Schulweg unterwegs und damit gab es kaum Unfälle. Es waren bislang nur fünf Schulwegunfälle. Aber jedes verletzte Kind ist eines zu viel“, erläutert Verkehrssicherheitsberater Daniel Kogge von der Viersener Polizei.

Vor dem Hintergrund, dass nun die i-Dötzchen starten und auch alle anderen Kinder wieder zur Schule gehen, ist von allen Verkehrsteilnehmern Rücksicht gefordert. Die i-Dötzchen selber wurden schon nach den Osterferien von der Verkehrswacht auf den Schulweg vorbereitet. Dank einer Kooperation mit der Sparkasse konnten alle 2500 Kita-Kinder im Kreis Viersen mit Heftmaterialien unter dem Titel „Sicher zur Schule“ ausgerüstet werden. „Uns liegt es am Herzen, Eltern und Kindern etwas für den sicheren Schulweg an die Hand zu geben“, erklärt Frank Dors, Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle Dülken, die 7000 Euro hohe Investition für die Hefte.

Mit Unterstützung der Polizei rollt in den ersten Schultagen die nächste Aktion an. Die Verkehrswacht hat für alle i-Dötzchen und deren Eltern eine Informationsmappe zusammengestellt, die von den Verkehrssicherheitsberatern an den Grundschulen in den ersten Klassen verteilt werden. Nur durch ständiges Üben werden Kinder zu Verkehrsteilnehmern, die sich sicher auf den Straßen bewegen.

(tre)