Polizeikontrolle im Kreis Viersen

Kreis Viersen: Zwei Festnahmen bei Sondereinsatz

Einsatzkräfte der Polizei Viersen, der Bundespolizei und der niederländischen Polizei haben am Dienstag insgesamt 226 Fahrzeuge und 214 Personen überprüft. Dabei geriet in Grefrath ein 25-jähriger Mönchengladbacher in die Kontrolle, der mit Haftbefehl gesucht und deswegen festgenommen wurde.

Zudem bekam er eine Strafanzeige wegen Besitzes geringer Mengen Betäubungsmittel, berichtete eine Sprecherin der Polizei Viersen. In Brüggen nahmen die Einsatzkräfte einen 29-Jährigen ohne festen Wohnsitz fest, der ebenfalls mit Haftbefehl gesucht wurde. Mehreren Verkehrsteilnehmern wurden wegen diverser Verkehrsverstöße Verwarngelder angeboten, sechs müssen mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige rechnen. Ein Krad wurde nach Polizeiangaben sichergestellt, da es als gestohlen gemeldet war. Der Sondereinsatz, der von 10 bis 18 Uhr dauerte, diente vor allem dazu Tageseinbrüche zu vermeiden.

(rp)