1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Polizeihund erschnüffelt Rauschgift im Kühlschrank

Viersen : Polizeihund erschnüffelt Rauschgift im Kühlschrank

Dank Spürhund Miko hat die Viersener Polizei in der vergangenen Woche 400 Gramm Amphetamine sichergestellt. Der dreijährige Malinoisrüde erschnüffelte das Rauschgift, das in einem Plastikbeutel verpackt im Gefrierfach eines Kühlschranks lagerte.

Die Beamten waren laut Polizeibericht unterwegs gewesen, um einen mit Haftbefehl gesuchten 29-jährigen Viersener festzunehmen, der sich in einer Süchtelner Wohnung aufhalten sollte. Der Mann hatte noch eine mehrmonatige Freiheitsstrafe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verbüßen. In der Wohnung trafen die Einsatzkräfte nicht den 45 Jahre alten Wohnungsinhaber, dafür aber den Gesuchten an.

Da den Beamten schon beim Betreten der Wohnung ein deutlicher Marihuanageruch entgegenschlug, nahmen sie die Wohnung zusammen mit Miko genauer in Augenschein. Auf der Suche nach seinem Spielzeug entging Mikos feiner Spürnase nicht der Geruch im Umfeld des geschlossenen Kühlschranks. Das Anzeigeverhalten des Hundes führte seinen Führer Frank Rosenbaum zum Rauschgiftversteck. Noch steht nicht fest, wem das Rauschgift gehört, die diesbezüglichen Ermittlungen dauern noch an.

Miko ist einer der fünf Rauschgiftspürhunde der Polizei Viersen. Der dreijährige Rüde bestand vor etwa zwei Jahren als jüngster Rauschgiftspürhund des Landes NRW den Lehrgang.

(ots/areh)