Polizei sucht Zeugen: Versuchte Geldautomatensprengung in Viersen

Bank am Remigiusplatz : Sicherheitsleute vereiteln Automaten-Sprengung

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht zu Freitag Verdächtiges beobachtet haben.

Zwei Männer haben in der Nacht zu Freitag versucht, zwei Geldautomaten in einer Bank-Filiale am Remigiusplatz in Viersen zu sprengen. Nach Angaben eines Polizei-Sprechers hatten Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma die Einbrecher auf Bildern einer Überwachungskamera entdeckt. Die maskierten Täter betraten um 3.05 Uhr den Vorraum zur Bank. „Sie fingen an, die Tastaturen an den Geldautomaten aufzuhebeln“, sagt der Polizei-Sprecher. Sie hätten zwei Gasflaschen dabei gehabt. Mitarbeiter der Sicherheitsfirma hätten per Fernzündung eine Nebelanlage im Vorraum eingeschaltet. Daraufhin seien die Täter geflüchtet, „ohne dass sie weiter vorgehen konnten“. Die beiden Geldautomaten sind noch außer Betrieb, ein dritter ist jedoch nutzbar. Hinweise auf ein Tatfahrzeug oder weitere Tatbeteiligte hat die Polizei derzeit nicht. Sie bittet Zeugen, die Angaben zu einem verdächtigen Fahrzeuge oder möglichen Tatverdächtigen machen können, sich unter Telefon 02162 3770 zu melden.

Mehr von RP ONLINE