Polizei in Roermond ermittelt gegen Schüler

Grenzland: 16-Jähriger kommt mit Gewehr und Beil zur Schule

In Roermond hat die Polizei am Freitagmorgen einen 16-Jährigen festgenommen, der auf dem Gelände einer Schule an der Kasteel Hillenraedtstraat geschossen haben soll. Wie die niederländische Polizei berichtete, kam der Junge um 8.30 Uhr an der Schule an und holte eine Feuerwaffe und ein Beil hervor.

Mehrfach soll er innerhalb und außerhalb des Schulgebäudes Schüsse abgegeben haben. Verletzt wurde dabei niemand. Lehrer versuchten, mit dem Schüler im Gespräch zu bleiben, während die Polizei alarmiert wurde. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei führte möglicherweise ein Streit zwischen dem 16-Jährigen und einem Mitschüler dazu, dass der Jugendliche mit Waffen zur Schule kam und schoss. Die Beamten stellten Patronen sicher, die nun untersucht werden. Die Ermittlungen dauern an.