1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Podiumsdiskussion zur "Ausbildung im Handwerk" in Viersen

Berufswahl : Podiumsdiskussion zur Ausbildung im Handwerk

Welche Ausbildung ist langfristig richtig? Die SPD Viersen lädt zu zwei Veranstaltungen ein, die sich mit der Ausbildung im Handwerk befassen.

Die Ausbildung im Handwerk ist am Montag, 12. November, Thema von zwei Veranstaltungen, zu denen die SPD in die Räumlichkeiten der Arbeiterwohlfahrt Viersen, Petersstraße 40, einlädt.Zunächst werden um 16.15 Uhr die Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Niederrhein, Paul Neukirchen und Marc Peters, Impulsvorträge zur aktuellen Ausbildungssituation im Handwerk anbieten.

Um 19 Uhr findet auf Initiative des Viersener Juso-Vorsitzenden Steffen Hahn eine Podiumsdiskussion zum Thema mit folgenden Gästen statt: Josef Neumann, Sprecher der SPD-Landtagsfraktion im Ausschuss für Arbeit und Soziales, Michael Lambertz, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Viersen, Unternehmer und Vorsitzender der SPD Viersen, Birgit Terschluse, Unternehmensberaterin der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein, Jörg Dickmanns, Ratsherr der Stadt Viersen, Experte für Schulpolitik sowie Karl-Heinz Greverath, Schulleiter des Berufskollegs Viersen.

Die Ausbildungsentscheidung ist oft die Grundlage für den weiteren Lebensweg und hat daher einegroße Bedeutung für Ausbildungssuchende. Andererseits haben die Fragen, welche Ausbildungsstellen offen sind, wo Bedarfe bestehen, wo Politik etwa Vermittlungsmöglichkeiten schaffen sollte und welche Programme etwa zum Übergang von der Schule in den Beruf funktionieren, auch eine gesellschaftliche Bedeutung. Ist etwa der eindeutige Trend zum Abitur und Studium gegenüber klassischen Ausbildungsberufen gesund? Wie begegnet die Politik dem Thema Fachkräftemangel? Welche Rolle spielt der demogrfische Wandel? Und wie gut funktioniert eigentlich die Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“? All diese Fragen werden Thema sein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.