Viersen: Per Jazz durch die Filmmusik-Geschichte

Viersen: Per Jazz durch die Filmmusik-Geschichte

Viersen Ein beeindruckendes Ensemble war am Samstag im Rahmen der Konzertreihe des Jazz Circle Viersen im Süchtelner Weberhaus zu Gast. Die Wolfgang Lackerschmid Connection, featuring Stefanie Schlesinger spielte vor rund 100 Zuhörer eine erlesene Mischung bekannter Musikstücke aus dem Filmmusikgenre, allesamt "jazzig" interpretiert. Ob "The Summer Knows" aus Michel Legrands Film "Summer 42", "Yesterday" von den Beatles, "Hotel Shanghai" aus dem gleichnamigen Film sowie gefühlvolle Balladen wie "Reality" aus "La Boum - Die Fête" oder "Angel Eyes" - immer gelang es der Formation mit den "jazzig" umorganisierten Stücken neue, klangvolle Überraschungen zu inszenieren.

Viersen Ein beeindruckendes Ensemble war am Samstag im Rahmen der Konzertreihe des Jazz Circle Viersen im Süchtelner Weberhaus zu Gast. Die Wolfgang Lackerschmid Connection, featuring Stefanie Schlesinger spielte vor rund 100 Zuhörer eine erlesene Mischung bekannter Musikstücke aus dem Filmmusikgenre, allesamt "jazzig" interpretiert. Ob "The Summer Knows" aus Michel Legrands Film "Summer 42", "Yesterday" von den Beatles, "Hotel Shanghai" aus dem gleichnamigen Film sowie gefühlvolle Balladen wie "Reality" aus "La Boum - Die Fête" oder "Angel Eyes" - immer gelang es der Formation mit den "jazzig" umorganisierten Stücken neue, klangvolle Überraschungen zu inszenieren.

Sie zeigte einen Querschnitt aus Schlesingers neuer CD "Reality", mit der die Sängerin für den Deutschen Schallplattenpreis 2017 nominiert ist. Alle Arrangements stammen aus der Feder des Vibraphon-Virtuosen Wolfgang Lackerschmid, der Musik "jazzbar" - und auch für Neulinge erlebbar - macht. Im perfekt aufeinander abgestimmten Zusammenspiel von Gesang, Schlagzeug, Kontrabass, Vibraphon, Trompete und Flügelhorn gab es für die Musiker auch genügend Raum, sich durch mitreißende Soli zu präsentieren.

Lackerschmid am Vibraphon ist ein musikalischer Hochgenuss. Ebenso das virtuose Repertoire von Ryan Carniaux, der mit Trompete und Flügelhorn kraft- und gefühlvolle Akzente gleichermaßen zu setzen verstand. (paka)

(paka)