ÖPNV Streik in Viersen Diese Linien fahren noch am Donnerstag und Freitag

Kreis Viersen · Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat für Donnerstag, 29. Februar, und Freitag, 1. März, erneut zu Warnstreiks im öffentlichen Personennahverkehr aufgerufen.

 Von dem Warnstreik betroffen ist unter anderem die NEW mobil und aktiv.

Von dem Warnstreik betroffen ist unter anderem die NEW mobil und aktiv.

Foto: dpa/Martin Schutt

Im Kreis Viersen werden die Auswirkungen des zweitägigen Warnstreiks überschaubar bleiben. Die Verkehrsgesellschaft Kreis Viersen (VKV), die im Kreisgebiet für den ÖPNV verantwortlich ist, hat mehrere Busunternehmen beauftragt, unter anderem das private Verkehrsunternehmen „Kraftverkehr Schwalmtal“ (KVS) und den „Busverkehr Rheinland GmbH“ (BVR). Die von beiden Busunternehmen betriebenen Linien werden nicht bestreikt und fahren an den Streiktagen regulär nach Plan.

Diese Linien fahren: Die KVS bedient die Linien 038, 064, 065, 066, 067, 072, 073, 074 sowie die Schnellbuslinien SB84, SB 88 und TB88. Von der BVR werden die Linien 071, 076, 077, 078, 079, 092, 093, 094, 095, 096 sowie die Schnellbuslinien SB86, SB87 und X49 gefahren. Auch diese Linien fahren.

Bestreikt werden jedoch die folgenden Verkehrsunternehmen, die auch im Kreis Viersen verkehren: WestVerkehr GmbH (Geilenkirchen), Niederrheinische Verkehrsbetriebe NIAG (Moers), SWK Mobil GmbH (Krefeld) sowie NEW mobil und aktiv.

Der Kreis Viersen empfiehlt, sich rechtzeitig auf den Internetseiten dieser Verkehrsunternehmen über die geänderte Fahrplanlage der im Kreis verkehrenden Linien an den beiden Streiktagen zu informieren.

(mrö)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort