1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Schwalmtal: Nudeln in allen Variationen mit Prosecco

Schwalmtal : Nudeln in allen Variationen mit Prosecco

Über den Ungerather Kirchweg in Schwalmtal ziehen sich ab der Hausnummer 53 Girlanden mit roten, grünen und weißen Fähnchen über die Straße. Dazwischen wehen Nationalfahnen von Italien. Lichterketten hängen vor Häusern, und an den Laternenmasten sind Lautsprecher befestigt, aus denen italienische Musik erklingt. Auf rund 100 Metern Länge stehen in der Mitte der Straße aneinandergereihte Tische. Ein jeder ist anders eingedeckt und liebevoll dekoriert. Der Duft von Nudelgerichten liegt in der Luft. Italien pur lässt grüßen, oder besser gesagt, die erste Ungerather Nudelmeile. Denn die feierte am Samstagabend Premiere.

Idee beim König geboren

Die dortigen Anwohner, allen voran Bea Grohs und Marion Lawrenz, hatten zu dem Event eingeladen. "Wir feiern gerne in unserer Nachbarschaft. Wir haben ein Mai- und ein Oktoberfest, machen ein Weihnachtsbaumsetzen mit Plätzchen essen und Glühwein trinken", erzählt Grohs. Bei einem gemütlichen Beisammensein mit dem Ungerather Schützenkönig wurde dann die Idee einer Nudelmeile geboren. "Die lange Wuppertaler Tafel hat uns inspiriert, und da wir alle gerne Nudeln essen, wurde die Nudelmeile ins Leben gerufen", berichtet Lawrenz.

Mittlerweile ist es auf dem Ungerather Kirchweg voll geworden. Anwohner und Gäste schwirren in bester Stimmung durcheinander, probieren Wein sowie Prosecco, bestaunen die eigens hergestellten Speisekarten und schauen neugierig in die überall aufgebauten Töpfe und Pfannen. Während es bei den einen Lasagne und Cannelloni gibt, locken am Nachbartisch Spaghetti Bolognese und Tortellini in Schinken-Sahne-Sauce. Ein Stückchen weiter ist es der Nudelsalat mit frischen Pfifferlingen, die Nudelpfanne und der Lachs-Brokkoli-Auflauf mit Nudeln. Aus Frank Lawrenz ist Koch Luigi geworden, wie die große weiße Kochmütze verrät. Dazu gibt es die passende Schürze, auf der "Ungerather Nudelmeile" zu lesen ist. "Die werde ich noch öfters brauchen", lacht er. Denn die Nudelmeile soll in Zukunft im Wechsel mit dem Oktoberfest stattfinden. Das es eine tolle Idee ist, darin sind sich alle einig. "Einfach nur klasse", strahlt Anwohnerin Yvonnen Veken. Und dem können alle nur zustimmen.

(RP)