Niederkrüchtener Verwaltung richtet drei Stellen für Langzeitarbeitslose ein

Schulausschuss in Niederkrüchten : Neue berufliche Perspektive für Langzeitarbeitslose

Die Gemeinde Niederkrüchten bietet demnächst drei langzeitarbeitslosen Menschen die Chance auf eine neue berufliche Perspektive. So werden zwei Vollzeitstellen in der Grünanlagenpflege eingerichtet sowie eine Teilzeitstelle für hauswirtschaftliche Hilfstätigkeiten in den gemeindlichen Kindertagesstätten in Elmpt und Overhetfeld.

Die Vermittlung erfolgt über das Jobcenter des Kreises. Dies beschloss jetzt der Hauptausschuss, nachdem die CDU und die SPD entsprechende Anträge gestellt hatten.

Grundlage dafür ist das am 1. Januar 2019 in Kraft getretene Teilhabechancengesetz, das Langzeitarbeitslosen im Rahmen einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt erleichtern soll. Arbeitgebern wird dabei mit hohen Lohnkostenzuschüssen ein Anreiz gegeben.

Die Dauer der Maßnahme beträgt zwei bis fünf Jahre. Jobcoaches betreuen die Beschäftigten in dieser Zeit intensiv, um das Arbeitsverhältnis zu stabilisieren und den Übergang in eine ungeförderte berufliche Tätigkeit zu unterstützen.

(jos)
Mehr von RP ONLINE