Problem für Niederkrüchten 2,8 Millionen Euro Zuschuss für Freibad-Sanierung in Gefahr

Niederkrüchten/Brüggen · Statt einen Zuschuss für die Sanierung des Freibades in Niederkrüchten zu bewilligen, verhängte die Bundesregierung eine Haushaltssperre. Ob die Mittel später fließen, hält Bürgermeister Wassong für fraglich.

Das Freibad in Niederkrüchten soll saniert werden, das ist das Ergebnis eines Bürgerentscheids. Doch wie kann das finanziert werden?

Das Freibad in Niederkrüchten soll saniert werden, das ist das Ergebnis eines Bürgerentscheids. Doch wie kann das finanziert werden?

Foto: Knappe, Jörg (jkn)

Das Urteil aus Karlsruhe kam zum falschen Zeitpunkt. Die folgende Haushaltssperre der Bundesregierung erst recht. „Wir haben das Zielband beim Marathonlauf schon quasi vor der Brust gehabt.“ Einfach Pech: So kommentiert Bürgermeister Karl-Heinz Wassong (parteilos) die von Berlin vorübergehend ausgesetzte Förderzusage für die Sanierung des Freibades Niederkrüchten.