Vorhaben in Niederkrüchten Elterntaxis aus Schulwegen heraushalten

Niederkrüchten · Der Oberkrüchtener Weg soll Fußgängern und Radfahrern vorbehalten bleiben. Elterntaxis werden aus dieser Straße herausgehalten. Verkehrsplaner Jens Leven stellte jetzt den ersten Teil seines Schulwegkonzeptes vor.

 Als Sofortmaßnahme ist bereits jetzt der letzte Teil des Oberkrüchtener Weges gesperrt. Dort, wo die Schulbusse vorfahren, sieht der Verkehrsplaner künftig auch den Platz für Haltestellen für Elterntaxis vor.

Als Sofortmaßnahme ist bereits jetzt der letzte Teil des Oberkrüchtener Weges gesperrt. Dort, wo die Schulbusse vorfahren, sieht der Verkehrsplaner künftig auch den Platz für Haltestellen für Elterntaxis vor.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Das Problem der „Elterntaxis“ vor Grundschulen will die Gemeinde Niederkrüchten grundsätzlich angehen. Das Phänomen ist bundesweit anzutreffen. Nirgendwo sei es geglückt, die Lage durch Repression oder erhobenen Zeigefinder zu entspannen. Das ist das Resümee, das Planer Jens Leven jetzt den Politikern vortrug. Das Büro für Forschung, Entwicklung und Evaluation in Wuppertal wurde von der Gemeinde beauftragt, ein Schulwegkonzept zu erstellen. Er geht andere Wege, indem er nicht nur die Situation direkt vor der Schule analysiert, sondern die gesamten Schulwege in den Blick nimmt.